+
Die Vorbereitungen laufen: Solisten und Tänzer des Gymnasiums Miesbach studieren in wöchentlichen Proben die „Hairspray“-Choreografien ein. Die Aufführungen gehen vom 18. bis 20. Februar über die Bühne. 

Drei Aufführungen in der Oberlandhalle

Gymnasiasten bringen „Hairspray“ auf die Bühne

Miesbach – Das Gymnasium Miesbach wagt sich wieder an eine große Musical-Produktion. Von Donnerstag bis Samstag, 18. bis 20. Februar, kommt in der Miesbacher Oberlandhalle „Hairspray“ auf die Bühne.

Das äußerst erfolgreiche Musical wurde 2002 am Broadway uraufgeführt und basiert auf dem 1988 gedrehten Low-Budget-Film von John Waters. Die Handlung dreht sich um das Mädchen Tracy Turnblad, die trotz ihres unvorteilhaften Äußeren unbedingt in der Corny-Collins-Show mittanzen möchte.

Bis zum turbulenten Finale – der Wahl zur „Miss Hairspray 1962“ – geht es neben Protektionismus auch um das Thema Rassentrennung. 2007 wurde das Musical verfilmt, unter anderem mit John Travolta in einer der Hauptrollen. Weitere Produktionen in London sowie deutschsprachige in St. Gallen und Köln folgten.

Über 170 Schüler wirken an den Aufführungen mit. Die Vorbereitungen laufen bereits. Neben wöchentlichen Proben fahren Solisten, Chor, Tanzgruppe und Instrumentalisten in der ersten Januarwoche auf Burg Rothenfels, um ihrer Performance den nötigen Feinschliff zu geben.

Karten für die Aufführungen, die jeweils um 19.30 Uhr beginnen, gibt es ab sofort zu 15 (ermäßigt: neun) Euro in der Bücherei des Gymnasiums, Tel. 08025/9949230, werktags von 9 bis 13 Uhr sowie bei Buch am Markt.

dak

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Drei Achsen: Auf diese Routen baut der Landkreis neue Radwege
Es soll sich was bewegen beim Radweg-Netz im Landkreis. Bei der ersten Miesbacher Radloffensive haben Experten und Kommunalpolitiker mögliche Routen besprochen. Das sind …
Drei Achsen: Auf diese Routen baut der Landkreis neue Radwege
Weg vom Abendgeschäft: Kaminstubn-Chefin betreibt Tagesbar in Neuhaus
Acht Jahre herrschte Stille im Erdgeschoss des Neuhauser Bahnhofgebäudes. Nun kehrt mit dem Café „La Stazione“ wieder neues Leben ein. Dafür verlieren die Kaminstubn …
Weg vom Abendgeschäft: Kaminstubn-Chefin betreibt Tagesbar in Neuhaus
Eskalation bei Anhörungstermin zur Wasserschutzzone - Münchner Anwalt fliegt fast raus - Polizei rückt an
Befangenheitsanträge und massive Kritik am Landratsamt: Der zweite Tag des angesetzten Erörterungstermins zur Wasserschutzzone beginnt mit einem Eklat. Wir berichten …
Eskalation bei Anhörungstermin zur Wasserschutzzone - Münchner Anwalt fliegt fast raus - Polizei rückt an
Obst in Hülle und Fülle: Tafeln mussten teilweise Spenden ablehnen
Das kommt nur selten vor: Wegen der reichen Ernte mussten die Ausgabestellen der Tafel im Landkreis zeitweise die Annahme von Obst ablehnen. 
Obst in Hülle und Fülle: Tafeln mussten teilweise Spenden ablehnen

Kommentare