+
Ingrid Pongratz und Christian Schuhbeck (l.) enthüllten das Schild.

In Erinnerung an Hans Schuhbeck

Früherer Bürgermeister hat jetzt eigenen Weg

Miesbach - Direkt neben dem Kulturzentrum Waitzinger Keller hat der verstorbene Miesbacher Bürgermeister Hans Schuhbeck (SPD) nun einen eigenen Weg bekommen.

Im Zuge der Sitzung des Kulturausschusses enthüllte Bürgermeisterin Ingrid Pongratz gemeinsam mit Schuhbecks Sohn Christian das neue Schild. Auch Schuhbecks Tochter Angelika war dabei. In ihrer kurzen Ansprache erinnerte Pongratz daran, dass Schuhbeck, der von 1970 bis 1990 Rathaus-Chef war, maßgeblich daran beteiligt war, dass der Waitzinger Keller wieder hergerichtet und zur Stadthalle ausgebaut worden war.

ddy

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wenn die Polizei Miesbach anruft - besser nicht rangehen
Derzeit ruft die Polizei Miesbach viele Leute in der Region an. Zumindest erscheint am Display die Rufnummer der Miesbacher Inspektion: 2990. Es meldet sich auch ein …
Wenn die Polizei Miesbach anruft - besser nicht rangehen
Neues Bergbaumuseum in Hausham: „Jetzt oder nie“
Der Haushamer Betonförderturm ist stummer Zeuge einer wirtschaftlich glorreichen Epoche. In das bedeutende Denkmal des Kohlebergbaus soll dereinst das Bergbaumuseum …
Neues Bergbaumuseum in Hausham: „Jetzt oder nie“
Klingende Osterbotschaft von Hans Berger
Das Osteroratorium von Hans Berger wurde zum ersten Mal im Landkreis in der Schlierseer Pfarrkirche St. Sixtus aufgeführt. Das Werk überzeugte durch seine Leichtigkeit.
Klingende Osterbotschaft von Hans Berger
Premierensieg: Kuh „Akelei“ verzaubert Preisrichter
Das ist mal ein Überraschungssieg: Die Kuh Akelei von Stefan Krug wurde bei ihrer ersten Tierschau-Teilnahme zum Champion gekürt. Und auch sonst gab es beim Jubiläum der …
Premierensieg: Kuh „Akelei“ verzaubert Preisrichter

Kommentare