Spezialausrüstung für Hochwasser

Feuerwehr Parsberg: Neues Fahrzeug kommt 2020

  • schließen

Der Gerätewagen Logistik der Feuerwehr Parsberg erhält einen Nachfolger. 240.000 Euro wird das neue Fahrzeug kosten. Der Stadtrat hat die Anschaffung für 2020 beschlossen.

Miesbach – Lieber vorsorgen als nachbessern: Das ist das Motto der Feuerwehr Parsberg – und es hat sich schon bei so manchem Hochwasserereignis ausgezahlt. So hatte der Feuerwehrverein den alten Gerätewagen Logistik (GW-L) selbst angeschafft, ehe er 2015 gemäß dem Fahrzeugkonzept der Stadt Miesbach in deren Fuhrpark übernommen wurde. Dieses Konzept ist nun auch die Grundlage für die Anschaffung eines Nachfolgers des GW-L ab 2020.

In Abstimmung mit der Kreisfeuerwehrführung und dem Fachbereich Brand- und Katastrophenschutz bei der Regierung von Oberbayern habe man sich für den Kauf eines GW-L2 entschieden, berichtete Bürgermeisterin Ingrid Pongratz (CSU) nun im Stadtrat. Die Kosten würden sich auf rund 240 000 Euro belaufen. Die Mittel würden in den Haushalt für 2020 eingestellt. Die Regierung von Oberbayern habe einen Zuschuss von 37 000 Euro in Aussicht gestellt.

Lesen Sie auch: Tanklöschfahrzeug muss ersetzt werden: Neuer Wagen für Irschenberger Feuerwehr

„War nicht mal von 70 000 Euro die Rede?“, hakte Dritter Bürgermeister Michael Lechner (FW) nach. Walter Fraunhofer (SPD), bis vor Kurzem Kommandant der Feuerwehr Miesbach, klärte auf: Da die Feuerwehr Parsberg schon über eine Ausrüstung zum Pumpen von Wasser verfüge, könne sie auf dieses Modul verzichten. Der daran gekoppelte Zuschuss gehe damit aber leider auch flöten. Andererseits könne man aber auch kein günstigeres Fahrzeugmodell bestellen, weil dies wiederum über keinen Allradantrieb verfüge.

Diese Ausführungen überzeugten das Gremium. Einstimmig beschlossen die Stadträte, die Ausschreibung und das Zuschussverfahren für das Fahrzeug in die Wege zu leiten. Zweifel an der Notwendigkeit des GW-L2 brauche ohnehin niemand haben, versicherte Pongratz: „Das alte Fahrzeug hat gute Dienste geleistet.“ sg

Lang ist in Baierbrunn diskutiert worden, ob die Feuerwehr wirklich ein neues Löschgruppenfahrzeug braucht. Jetzt hat der Gemeinderat der Ausschreibung zugestimmt, mit einer Gegenstimme.

Rubriklistenbild: © Armin Forster

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vandalismus am Kreisel: Unbekannte zerstören Weihnachtsbeleuchtung
Nicht mal einen einzigen Tag überstand die Weihnachtsbeleuchtung, die der Bauhof am neuen Kreisel in Agatharied aufgestellt hat. Noch in derselben Nacht schlugen …
Vandalismus am Kreisel: Unbekannte zerstören Weihnachtsbeleuchtung
Weihnachtsmärkte im Landkreis: Alle Termine, alle Infos
Bald weihnachtet es wieder sehr - von Otterfing bis Bayrischzell, von Irschenberg bis Bad Wiessee. Ein Überblick mit allen Christkindlmärkten im Landkreis Miesbach samt …
Weihnachtsmärkte im Landkreis: Alle Termine, alle Infos
Rabatte für Bedürftige: Landkreis Miesbach beschließt Sozialcard
Die Sozialcard kommt. Sozial schwächere Menschen im Landkreis können damit bald von Rabatten profitieren. Das Landratsamt wird sich nun um Unterstützer bemühen.
Rabatte für Bedürftige: Landkreis Miesbach beschließt Sozialcard
Geld für Bienen und Sportler: Fischbachau greift üppige Zuschüsse ab
Gleich für zwei Projekte hat die Gemeinde Fischbachau üppige Zuschüsse abgestaubt: für einen Bienenlehrpfad und für ein Pumptrack. Auch die Starttermine stehen fest.
Geld für Bienen und Sportler: Fischbachau greift üppige Zuschüsse ab

Kommentare