+
Üppiges Grün: Der Regen der vergangenen Tage hat dazu geführt, dass die ehrenamtlichen Helfer des Förderkreises kein Gras auf dem Spielplatz am Nordgraben mähen konnten. Der Verein sucht weitere Aktive.

Förderkreis Erholungsgebiete Miesbach

Wer hilft mit, diesen Dschungel zu lichten?

  • schließen

Miesbach – Der Spielplatz auf halber Höhe des Nordgrabens in Miesbach wird gerade von hohem Gras überwuchert. Kletterturm, Hutschn und Hütten brauchen jetzt Ihre Hilfe.

Verantwortlich für die Pflege des Areals ist der Förderkreis Erholungsgebiete Miesbach, und dessen Mitglieder sind selbst nicht glücklich mit der aktuellen Situation. „Es fehlte uns zuletzt einfach an Kapazitäten“, erklärt Förderkreisvorsitzender Thomas Faltlhauser. Zwar zähle der Verein immer noch 120 Mitglieder, aber der Großteil sei in die Jahre gekommen. „Viele von ihnen sind Rentner.“ Aktuell bestehe die aktive Mannschaft, die arbeitet und sich ehrenamtlich in der Freizeit einbringt, aus fünf Mann.

Das ist zu wenig – vor allem wenn sich die Arbeit anhäuft. „Wir wissen, dass der Spielplatz gemacht werden muss“, sagt Faltlhauser, „aber in den vergangenen Tagen hat es immer wieder geregnet – und wenn nicht, dann waren wir alle berufstätig in Beschlag.“

Dabei ist das Aufgabengebiet des Vereins nicht gerade klein. Neben dem Spielplatz kümmert sich der Förderkreis um den Weg am Schopfgraben zum Märchenwald und spurt im Winter an die acht Kilometer Loipen. Zudem reparierte der Verein den Spielplatz zuletzt für insgesamt 19 000 Euro, berichtet Faltlhauser.

Deshalb wäre er froh, wenn sich neue Mitstreiter finden würden, um den Verein bei seinen Aufgaben zu unterstützen. Für Infos ist Faltlhauser abends unter Tel. 0 80 26 / 9 29 56 08 erreichbar.

ddy

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Trotz Schnee und Kälte: Diese vier Profis haben angegrillt
Grillfreuden für Hartgesottene: Im dichten Schneetreiben haben vier Profi-Köche beim Miesbacher Lokal Pasta Vino Steaks, Gemüse und vieles mehr auf den Rost gelegt - für …
Trotz Schnee und Kälte: Diese vier Profis haben angegrillt
Zwischenbilanz: Was fehlt, sind die Fahrgäste
Knapp ein Jahr ist es her, dass Bürgermeister Hans Schönauer es mit den Mitfahrbänken in Irschenberg ins Fernsehen geschafft hat. Die Zwischenbilanz nun: ernüchternd. An …
Zwischenbilanz: Was fehlt, sind die Fahrgäste
Straße zu eng: Auto und Lkw kollidieren am Stadtplatz
Wenn ein großer Lkw durch die Miesbacher Innenstadt fährt, wird es bisweilen gefährlich eng auf den Straßen. Das musste nun auch eine 26-jährige Fischbachauerin erfahren.
Straße zu eng: Auto und Lkw kollidieren am Stadtplatz
Johannisbrücke Miesbach: Startschuss für die Großbaustelle 
Die Miesbacher Johannisbrücke über die Schlierach ist ab Montag erneut gesperrt. Die Umleitungsschilder sind aufgestellt - voraussichtlich bis November müssen sich …
Johannisbrücke Miesbach: Startschuss für die Großbaustelle 

Kommentare