+
Für Aktionen wie die Rückenschule hier in der Grundschule Miesbach braucht es den Förderverein.

Vorsitzende Kleinfeldt im Interview

Hilfeschrei: Miesbacher Schulförderverein auf der Kippe

  • schließen

Um den Förderverein der Grund- und Mittelschule Miesbach steht es schlecht. Martina Kleinfeldt hat Angst, dass es zu einer Auflösung kommt. Dabei wird der Verein noch gebraucht.

Miesbach – Die Zukunft des Fördervereins der Grund- und Mittelschule Miesbach steht auf der Kippe. Weil zur regulären Hauptversammlung Ende April niemand erschienen ist, konnte auch kein neuer Vorstand gewählt werden. Im Interview erklärt die noch amtierende Vorsitzende Martina Kleinfeldt (49), wie das passieren konnte und warum der Förderverein heute noch genauso gebraucht wird wie bei seiner Gründung 1999.

Frau Kleinfeldt, warum tut sich ein Verein mit mehr als 220 Mitgliedern so schwer, einen neuen Vorstand zu wählen?

Kleinfeldt: Ich denke, dass wir einfach ein Problem haben, die Leute zu erreichen. Viele Kontaktdaten wurden seit dem Gründungsjahr 1999 nicht mehr aktualisiert, teilweise fehlen auch die Mail-Adressen. Das ist wohl auch der Grund, warum zu unserer Hauptversammlung Ende April niemand gekommen ist.

Kann es nicht auch daran liegen, dass der Förderverein an der Grund- und Mittelschule Miesbach nicht mehr so gefragt ist?

Kleinfeldt: Das kann ich mir ehrlich gesagt überhaupt nicht vorstellen. Zum einen treten immer wieder neue Eltern den Freunden und Förderern bei. Auch die Mitgliedsgebühr geht regelmäßig ein, genauso wie großzügige Spenden. Dieses Geld ist mehr denn je gefragt. Es gibt nach wie vor Kinder, die sonst aus finanziellen Gründen nicht an einer Klassenfahrt teilnehmen könnten. Eine Auflösung unseres Vereins wäre daher sehr schlimm – auch für mich persönlich.

Warum machen Sie dann nicht einfach als Vorsitzende weiter?

Kleinfeldt: Das würde ich in der Tat sehr gerne, aber es ist mir leider nicht mehr möglich. Ich bin beruflich oft in Baden-Württemberg, und meine Tochter geht mittlerweile an die Realschule. Ich bin aber guter Dinge, dass wir im zweiten Anlauf ein neues Führungsteam finden werden. Entsprechende Signale habe ich schon erhalten. Es wäre schön, wenn diese Mannschaft bei der außerordentlichen Hauptversammlung am 28. Juni auch von möglichst vielen Mitgliedern ins Amt gewählt würde.

Weitere Informationen 

zu den Freunden und Förderern der Grund- und Mittelschule Hausham gibt es auf www.foerderverein-gsms-miesbach.de.

Vorsitzende Martina Kleinfeldt bittet alle Mitglieder, ihre aktuellen Kontaktdaten mitzuteilen. Die außerordentliche Hauptversammlung findet am Mittwoch, 28. Juni, um 19 Uhr im Raum der Mittagsbetreuung im Erdgeschoß der Grundschule Miesbach statt.

sg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rosetta Pedone mit allererstem Solo-Kabarett in Miesbach
Im Frühjahr überzeugte sie als Wagenknecht-Double auf dem Nockherberg, jetzt kam Rosetta Pedone zum Heim-Gastspiel mit ihrem allerersten Solo-Kabarett in ihre …
Rosetta Pedone mit allererstem Solo-Kabarett in Miesbach
Religion mal anders: Licht, Schmankerl und Spektakel 
Riesige Ökumenische Aktion: Am Vorabend des Reformationstages laden die Kirchen in Schliersee, Hausham, Miesbach und Holzkirchen zu einer spektakulären Nacht ein. 
Religion mal anders: Licht, Schmankerl und Spektakel 
Frauenbund-Jubiläum: Wie 90 Miesbacherinnen den Nazis die Stirn boten
Back- und Bastelaktionen, und ab und zu ein Ausflug: Damit verbinden die meisten Leute einen Frauenbund. Doch die Miesbacher Gruppe hat in 100 Jahren auch politisch viel …
Frauenbund-Jubiläum: Wie 90 Miesbacherinnen den Nazis die Stirn boten
Komfortlift und Expressbus - das bieten Sudelfeld und Spitzing im Winter 2017/18
Die Skigebiete des Verbunds Alpen Plus haben sich schon auf die Saison vorbereitet. Ein Achter-Sessellift am Sudelfeld sowie ein Expressbus aus München warten in der …
Komfortlift und Expressbus - das bieten Sudelfeld und Spitzing im Winter 2017/18

Kommentare