Eiskunstlauf-Gala des TEV Miesbach im Eisstadion Miesbach.
1 von 11
Eiskunstlauf-Gala des TEV Miesbach im Eisstadion Miesbach.
Eiskunstlauf-Gala des TEV Miesbach im Eisstadion Miesbach.
2 von 11
Eiskunstlauf-Gala des TEV Miesbach im Eisstadion Miesbach.
Eiskunstlauf-Gala des TEV Miesbach im Eisstadion Miesbach.
3 von 11
Eiskunstlauf-Gala des TEV Miesbach im Eisstadion Miesbach.
Eiskunstlauf-Gala des TEV Miesbach im Eisstadion Miesbach.
4 von 11
Eiskunstlauf-Gala des TEV Miesbach im Eisstadion Miesbach.
Eiskunstlauf-Gala des TEV Miesbach im Eisstadion Miesbach.
5 von 11
Eiskunstlauf-Gala des TEV Miesbach im Eisstadion Miesbach.
6 von 11
Eiskunstlauf-Gala des TEV Miesbach im Eisstadion Miesbach.
Eiskunstlauf-Gala des TEV Miesbach im Eisstadion Miesbach.
7 von 11
Eiskunstlauf-Gala des TEV Miesbach im Eisstadion Miesbach.
Eiskunstlauf-Gala des TEV Miesbach im Eisstadion Miesbach.
8 von 11
Eiskunstlauf-Gala des TEV Miesbach im Eisstadion Miesbach.

Eisstadion Miesbach

Die schönsten Fotos der Eiskunstlauf-Gala des TEV Miesbach 

  • schließen

Auf Schlittschuhen einmal um die Welt getanzt: Die Gala der Miesbacher Eiskunstläufer begeisterte 350 Zuschauer im Eisstadion Miesbach. Monatelang trainierten 60 Läufer darauf hin.

Miesbach – Los ging die Reise mit dem Flugzeug in den Süden – über Spanien und Frankreich in die USA und ganz am Ende wieder zurück nach Bayern. „Weil’s da halt am schönsten ist“, sagt Bettina Wind, Trainerin der Leistungsgruppe im Eiskunstlauf beim TEV Miesbach. Einmal um die Welt – so das Motto der Gala – führten die rund 60 Läufer ihre Zuschauer.

Musik und Kostüme waren dem jeweiligen Reisestopp angepasst. Den Höhepunkt fand die Gala in Las Vegas. Dort liefen die Athleten als große Formation auf. Die Kleineren bildeten ein Roulette, die Größeren traten als Showgirls auf – Las Vegas pur. Angekommen in Bayern hatten sich die Läuferinnen in schwarze Dirndl geworfen und feierten mit den rund 350 Zuschauern eine gelungene Gala.

Seit Oktober hatten die Eiskunstläufer darauf hintrainiert. Trotzdem sei die Aufregung bei der Gala groß gewesen, verrät Wind. Schief gegangen ist letztlich nichts. Wind erklärt lachend: „Zumindest nicht so, dass die Zuschauer was gemerkt hätten.“

Erfolgreich waren die TEV-Eiskunstläufer beim ersten Holzkirchner Marktpokal. Dort holten die Miesbacher zahlreiche gute Platzierungen – unter anderem den Sieg im Interpretationswettkampf der Gruppen.

Ergebnisse vom ersten Holzkirchner Marktpokal

Hindernislauf: 5. Rebecca Estner (Gruppe A), 5. Fiona Neuerer Gruppe B), 4. Julia Egerer (Gruppe B), 3. Isabell Ohneberg (Gruppe B), 1. Katharina Kurz (Gruppe C). 

Elemente I: 2. Felix Hafenmaier (Gruppe A), 5. Theresa Stanke (Gruppe A), 1. Paula Nehls (Gruppe A), 4. Anna Geisinger (Gruppe A), 2. Leonie-Sophie Hartmann (Gruppe C), 5. Alina Herholz (Gruppe B). 

Elemente II: 1. Julia Hafenmaier, 4. Valentina Weiß, 6. Annalena Ohneberg, 3. Leonie Seidemann. 

Elemente III: 4. Maria Huber, 1. Lisa Nehls, 2. Franziska Stickl. Kürgruppen: 3. Marlene Poschenrieder (Figurenläufer), 1. Jasmin Feuerreiter (Kürklasse 8), 3. Sophia Huber (Kürklasse 8), 1. Antonia Schäffler (Kürklasse 7). 

Interpretationswettkampf (Gruppen): 1. Marion Riedel, Antonia Schäffler, Sophia Huber, Jasmin Feuerreiter und Selina Ehrl (Thema Bollywood).

nip

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Miesbach
„Man ist froh, dabei zu sein“
Seit Monaten bereiten sich die Darsteller des Volkstheaters im Miesbacher Trachtenverein auf das Stück „Die Rumplhanni“ von Lena Christ vor. Nun steht der große Tag kurz …
„Man ist froh, dabei zu sein“
Schwerer Unfall auf B 13: Fünf Verletzte, ein ausgebranntes Auto
Fünf Verletzte und ein ausgebranntes Auto: Ordentlich gekracht hat es am Sonntagnachmittag auf der B13 zwischen Bad Tölz und Lenggries. 
Schwerer Unfall auf B 13: Fünf Verletzte, ein ausgebranntes Auto
Miesbach
Kein Pardon an der Ehrentribüne: Hier macht ein Feuerwehrler vom Tegernsee Söder nass
Stadt und Feuerwehr Miesbach haben einen denkwürdigen Jubiläumstag erlebt. Auch Ministerpräsident Markus Söder wird den Festzug nicht vergessen - er hat eine Dusche …
Kein Pardon an der Ehrentribüne: Hier macht ein Feuerwehrler vom Tegernsee Söder nass
„O‘zapft is“ in der Abendsonne: Miesbacher Volksfest ist gestartet
Pünktlich zum Anstich kam die Sonne heraus. Mit vier Schlägen zapfte Bürgermeisterin Ingrid Pongratz das Miesbacher Volksfest an. Wir waren im Zelt dabei.
„O‘zapft is“ in der Abendsonne: Miesbacher Volksfest ist gestartet