+
Letzte Handgriffe: Bademeister Siegfried Splisteser macht alles bereit zur Eröffnung am Donnerstag. Die Technik ist startklar, alle Reparaturen sind erledigt. Fehlt eigentlich nur noch ausreichend Sommersonne.

Neuer Pächter - altes Bad

Freibad öffnet am Donnerstag - mit Zittern und Bangen

  • schließen

Im Mai öffnen die Freibäder – auch in Miesbach. Doch während man sich andernorts vor allem gutes Wetter wünscht, bangt man in Miesbach um etwas anderes: Hoffentlich hält das Bad.

Miesbach – Das Miesbacher Warmfreibad und seine Mannschaft sind bereit für die neue Badesaison. An Christi Himmelfahrt am Donnerstag, 25. Mai, wird geöffnet. Leider später als ursprünglich geplant, berichtet Erhard Pohl, der im Stadtrat als Referent für das Bad fungiert: „Eigentlich wollten wir schon am vergangenen Freitag aufsperren, aber die Wetterprognosen haben uns einen Strich durch die Rechnung gemacht.“ Eine Entscheidung, mit der Pohl im Nachhinein nicht glücklich ist. Denn das Wetter war – anders als angekündigt – durchaus badetauglich.

2016 musste Bad frühzeitig geschlossen werden

Zufrieden ist er dagegen mit dem Zustand des Bades. „Es ist alles instandgesetzt“, berichtet er. „Die Reparaturen sind gemacht, und auch die Heizung läuft wieder.“ Letztere war der Grund, warum im vergangenen Jahr die Badesaison in Miesbach bereits vor Schulbeginn beendet war. Für Pohl ein ärgerlicher Defekt. „Da hatten wir schönstes Wetter im September und konnten nicht aufsperren.“ Wie berichtet, lässt die seit Jahren überfällige Generalsanierung des Bades auf sich warten. Die Stadtkasse ist leer, das Vorhaben wurde verschoben.

Bistro: Das ist der neue Pächter

Mit der neuen Badesaison startet auch ein neuer Pächter in der Gaststätte des Bades. Siegmund Mair bietet neben den Klassikern wie Currywurst und Pommes frites auch Südtiroler Spezialitäten an. Zudem hat der Förderverein des Warmfreibades mithilfe einer Spende von der Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim Chiemsee eine übergroße Wasserschildkröte angeschafft – als Attraktion für die Badegäste.

Pohl geht trotz allem zuversichtlich in die neue Saison. „Was sollen wir auch anderes machen? Wir sind an der Sanierung dran, die Dringlichkeit ist jedem Kollegen im Stadtrat bewusst“, sagt er. „Bis die Sanierung möglich ist, flicken wir uns eben von Saison zu Saison.“

Doch selbst wenn es jetzt sofort grünes Licht gäbe für den Bau, müsste das alte Bad noch eine weitere Saison durchhalten, erklärt Pohl: „Es dauert mit Ausschreibung und Vorbereitungen gut neun Monate ab einem Okay im Stadtrat, bis die Bagger anfangen können.“ Idealerweise geht die Sanierung im September/Oktober 2018 los. „Dafür hätten wir im Stadtrat also noch etwas Zeit.“

Pohl ist überzeugt, dass das Bad hält – auch wenn immer etwas passieren kann. So wie die undichte Stelle in der Folie, die erst nach Befüllen des Beckens aufgetaucht ist. Sie wird diese Woche noch von einem Taucher der Wasserwacht geflickt. Pohl nimmt auch dieses Malheur locker: „Wir wissen uns zu helfen und starten mit Zuversicht.“ Man sei bereit für die anstehenden rund 100 Badetage – wenn es auch die Sonne ist.

Das Warmfreibad: Öffnungszeiten und Preise

hat in der Saison 2017 täglich von 8.30 bis 20 Uhr geöffnet. Die Eintrittspreise bleiben unverändert: Erwachsene zahlen pro Tag drei Euro, pro Kind wird ein Euro verlangt. Die Saisonkarten kostet 60 Euro für Erwachsene und 20 Euro für Kinder. Erhältlich sind diese im Rathaus bei der Stadtkasse, Zimmer 1, sowie nach Öffnung des Bades im Stüberl.

ddy

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

So wird künftig auf dem Habererplatz in Miesbach geparkt
Geplant, aufgemalt – und bald wird abkassiert. Die Linien für die Parkflächen am Habererplatz in Miesbach sind gezogen. In Kürze folgt der Parkscheinautomat.
So wird künftig auf dem Habererplatz in Miesbach geparkt
Zwei Falken landen auf Vogel-Todesfalle
Sie suchten nur einen sicheren Landeplatz - einem Turmfalken kostete das das Leben, ein anderer kämpft ums Überleben. Eigentlich dürfte so etwas gar nicht mehr passieren:
Zwei Falken landen auf Vogel-Todesfalle
Wahlwerbung: So unterschiedlich sind die Bestimmungen in den Gemeinden
Kandidaten-Dschungel in Otterfing, Plakatwände in Holzkirchen: Gut vier Wochen vor der Wahl haben die Spitzenkandidaten ihre Plätze eingenommen - Martin Schulz und …
Wahlwerbung: So unterschiedlich sind die Bestimmungen in den Gemeinden
Zöllner erwischen Familienvater mit Schildkröten - Strafverfahren
Eine Familie aus Frankreich reiste mit dem Auto von der Türkei durch Deutschland heim. Dort gab‘s einen teuren Halt, weil sie gefährliche und geschützte Tierchen dabei …
Zöllner erwischen Familienvater mit Schildkröten - Strafverfahren

Kommentare