+
Es kommentiert Merkur-Redakteur Dieter Dorby.

Kommentar zum Sparzwang in Miesbach

Früher aufs Geld schauen

  • schließen

Erst ein klares Votum pro Nähwärme-Konzept, nun der Versuch, wegen des Sparmangels eine Kehrtwendung zu vollziehen. Dazu ein Kommentar von Merkur-Redakteur Dieter Dorby.

Beim Haushalt kommt der Stadtrat immer wieder in dieselbe Bredouille: Das Geld reicht nicht. Dass die Wünsche größer sind als der Geldbeutel, ist normal. Und es ist auch richtig, dass eine Kreisstadt ein anderes Anforderungsprofil hat als eine normale Gemeinde. Problematisch ist aber, dass die Stadt immer wieder von Zwängen getrieben wird.

Diskussionen um Nahwärme-Konzept und Sparzwang - lesen Sie hier den Bericht zum Thema.

Auf der Einnahmenseite ist Miesbach limitiert. Die Erweiterung des Gewerbegebiets Nord liegt aktuell durch das Verfahren zur Wasserschutzzone auf Eis. Gleichzeitig drücken Pflichtaufgaben wie der Straßenbau, Gebäuderenovierungen und akute Instandsetzungen zunehmend rein.

Vielleicht wäre es sinnvoll, Projekte künftig nicht mehr isoliert zu beschließen, sondern stets in Verbindung mit der aktualisierten Haushaltslage. Zudem erscheint es aus der Erfahrung heraus sinnvoll, nicht alles Geld zu verplanen. Das Unvorhersehbare ist gerade in Miesbach eine sichere Konstante.

ddy

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Jochen Stodthoff: „Ich will mit den Filmfans ins Gespräch kommen“
Der Haushamer Schauspieler und Regisseur Jochen Strodthoff tanzt auf mehreren Hochzeiten. Im Gespräch verrät er Detail zu seinen neue Projekten.
Jochen Stodthoff: „Ich will mit den Filmfans ins Gespräch kommen“
Förderzentrum Hausham hatseinen neuen Bus
Große Freude bei Betreuern und Schülern des Förderzentrums in Hausham. Der neue behindertengerechte Bus ist da.
Förderzentrum Hausham hatseinen neuen Bus
Schliersee hat keine Zweifel an Fremdenverkehrsbeitrag
Seit der Sommerpause gilt: keine Schlierseer Gemeinderatssitzung ohne Antrag von Michael Dürr. Diesmal ging es um den Fremdenverkehrsbeitrag und dessen Rechtssicherheit …
Schliersee hat keine Zweifel an Fremdenverkehrsbeitrag
Käfer-Plage: Stadt Miesbach verzichtet auf Widerspruch
Allen Appellen zum Trotz: Die Stadt Miesbach wird keinen Widerspruch gegen die Allgemeinverfügungen einlegen, mit denen die zuständigen Behörden den Asiatischen …
Käfer-Plage: Stadt Miesbach verzichtet auf Widerspruch

Kommentare