1. Startseite
  2. Lokales
  3. Miesbach
  4. Miesbach

Für 2,2 Millionen Euro: Benefiziatenhaus von Miesbach wird zum Kinderhort ausgebaut

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Dieter Dorby

Kommentare

Ein tolles Kinderhaus soll das Schaffner Benefiziatenhaus an der Kolpingstraße werden. Der Stadtrat entschied sich daher für die große Lösung, die auch den Ausbau des Dachgeschoßes vorsieht.
Ein tolles Kinderhaus soll das Schaffner Benefiziatenhaus an der Kolpingstraße werden. Der Stadtrat entschied sich daher für die große Lösung, die auch den Ausbau des Dachgeschoßes vorsieht. © Thomas Plettenberg

Das sogenannte Schaffner Benefiziatenhaus an der Kolpingstraße in Miesbach wollen die katholische Kirchengemeinde und die Stadt als „Haus für Kinder“ gemeinsam führen. Doch vorher steht der Umbau an. Bei der Planung dazu wurde ein architektonisches Kleinod entdeckt, was die Kosten erhöht.

Miesbach – Aus eins mach drei – auf diese Formel lässt sich der Umbau des Benefiziatenhauses bringen. Denn bei der Besichtigung des Gebäudes durch den beauftragten Planer Christian Mahr aus Miesbach stellte sich heraus, dass auch das Dachgeschoß ausgebaut werden kann. Voraussetzung: ein entsprechender Beschluss des Stadtrats, das Bauvolumen entsprechend zu erweitern.

Die Möglichkeiten wären dadurch deutlich besser, erklärte Mahr. Sein Konzept: Die betreuten Kinder – geplant ist Platz für 75 Schüler – sollen sich flexibel von unten nach oben begeben. Im Erdgeschoß sind Mittagessen und Hausaufgaben vorgesehen, im ersten Stock gibt es Betreuungsräume, und unterm Dach wird ein Bereich zum Austoben geschaffen. Der zweite Fluchtweg wird an der Nordseite mit einem zweiten, aufgesetzten Treppenhaus gewährleistet. Dadurch soll das bestehende Treppenhaus so wenig wie möglich angefasst werden. In einem Anbau soll zudem ein kleiner Aufzug unterkommen, der für Essensanlieferung, Menschen mit Handicap, Kinderwagen und Lasten genutzt werden kann.

Lesen Sie auch: Das steckt hinter dem „Haus für Kinder“

Der finanzielle Vorteil für die Stadt bei dieser Variante: Für neu geschaffene Räume zur Betreuung gibt es laut Mahr 50 Prozent Förderung vom Staat. Da künftig drei Gruppen statt wie bisher eine betreut werden, können die Baukosten für die Kreisstadt reduziert werden.

Die Kosten sind jedoch nicht gerade gering. 2,2 Millionen Euro brutto kostet der Umbau des Benefiziatenhauses inklusive Dachgeschoß, was insgesamt knapp 540 Quadratmeter umfasst. Viel Geld, um die Hortkapazitäten erweitern zu können, wie es die gerade veröffentlichte Kinderbetreuungsstudie der Stadt ans Herz legt (wir berichteten).

Lesen Sie auch: Deshalb übernimmt die Stadt das Haus der Kirche

Wie berichtet, hat die Stadt das Haus Kolpingstraße 24 mit Erbbauvertrag vom April 2020 für 60 Jahre übernommen, um dort und im nebenan gelegenen Gebäude Kolpingstraße 22b Kindergarten und Hort unterzubringen. Aktuell ist der vormals in Nummer 24 untergebrachte Hort Wirbelwind in der Mittelschule untergebracht.

Lesen Sie auch: Kinderbetreuung - das rät die neue Studie der Stadt Miesbach

„Das ist ein stolzer Preis“, stellte Alfred Mittermaier (CSU) fest, „aber wir müssen ausbauen.“ Was auch Paul Fertl (SPD) so sah: „Wir müssen nachbuttern, da wir beim Hort eine extrem hohe Defizitzahl haben.“ Erhard Pohl (CSU) verwies zudem darauf, dass es sich bei der Kinderbetreuung um eine Pflichtaufgabe handle, und unterstützte den Dachausbau: „Das wird dann ein richtig tolles Multifunktions-Kinderhaus.“

Mahr riet als Experte ebenfalls zur großen Lösung. „Das Dachgeschoß schreit förmlich nach einem Ausbau“, stellte er fest. Zudem seien die Baukosten pro Quadratmeter – 2,2 Millionen Euro bei 540 Quadratmeter im Vergleich zu 1,6 Millionen bei knapp 380 Quadratmeter – bei der großen Lösung deutlich günstiger (4100 Euro zu 4400 Euro). Dieser Empfehlung inklusive Dachgeschoß schloss sich der Stadtrat einstimmig an. Im April/Mai 2022 sollen die Sanierungsarbeiten im Benefiziatenhaus beginnen. Die Fertigstellung ist für Mai 2023 geplant.

ddy

Eine Auswahl aller relevanten News und Geschichten erhalten Sie in unserem kostenlosen Newsletter regelmäßig und direkt per Mail. Melden Sie sich hier an für Tegernsee, hier für Miesbach und hier für Holzkirchen.

Auch interessant

Kommentare