Skater im Gegenlicht.
+
Skateranlagen sind auch an diesem Wochenende geschlossen. Die Polizei kündigt Kontrollen an.

CORONA - Sportstätten sollen erkennbar geschlossen sein

Fußball, Biken und Skaten tabu: Polizei kündigt Kontrollen im Landkreis Miesbach an

  • Dieter Dorby
    vonDieter Dorby
    schließen

Landkreis – Wochenende, sonnige Wetterprognosen und anstehende Lockerungen beim Lockdown ab Montag: Die Polizei bereitet sich im Landkreis auf zwei einsatzintensive Tage vor.

Um die Menschen dafür zu sensibilisieren, dass immer noch die bisherige Fassung der Impfschutzmaßnahmenverordnung gilt, hat das Polizeipräsidium Oberbayern Süd seine Dienststellen angewiesen, die Landkreise um Mithilfe zu bitten. Der Katastrophenschutz am Landratsamt in Miesbach kam dieser Bitte nach.

In einer Rundmail an die Städte und Gemeinden wird darauf hingewiesen, dass nach derzeit gültigem Rechtsstand der Betrieb und die Nutzung von Sporthallen, Sportplätzen, Fitnessstudios, Tanzschulen und anderen Sportstätten ebenso untersagt ist wie der Betrieb von ortsfesten Freizeiteinrichtungen. Hintergrund ist die Erfahrung der vergangenen Wochen, wie ein Sprecher des Präsidiums auf Anfrage unserer Zeitung mitteilt. Demnach habe die Polizei viele Anrufe von Nachbarn erhalten, dass beispielsweise auf Fußballplätzen und an Skateranlagen sich eine Vielzahl von Menschen getroffen habe.

Auch Motorradfahren ist untersagt

Die Polizei weist darauf hin, dass die Beamten solche Verstöße zur Anzeige bringen müssen – dem Wunsch, „beide Augen zuzudrücken“, könne nicht entsprochen werden. Dies gelte umso mehr für große Zusammenkünfte.

Insgesamt weist das Polizeipräsidium darauf hin, dass es im Rahmen der Impfschutzmaßnahmenverordnung immer noch untersagt sei, sich ohne triftigen Grund im Freien aufzuhalten. Dies richtet sich vor allem an Motorradfahrer, die jetzt zum Beginn der Saison die eine oder andere Spritztour unternehmen. Auch hier müsse die Polizei einschreiten.

Die Kommunen und Sportvereine werden nun gebeten, ihre Sport- und Freizeitanlage zum Wochenende so zu sichern, dass das Nutzungsverbot erkennbar ist. Neben Schildern kann dies mit Bauzäunen oder Flatterbändern umgesetzt werden.

ddy

Auch interessant

Kommentare