+
Gerd Seubert verlässt das Finanzamt Miesbach.

Gerd Seubert (62) wechselt nach Traunstein

Miesbacher Finanzamt braucht neuen Chef

  • schließen

Das Finanzamt Miesbach braucht einen neuen Chef. Gerd Seubert übernimmt zum 1. Juni die Leitung des Finanzamts Traunstein, wie das Finanzministerium am Mittwoch mitteilte.

Miesbach – Gerd Seubert, geboren 1956 in Würzburg, gehört der Bayerischen Finanzverwaltung seit 1985 an. Er begann seine Berufslaufbahn beim Finanzamt Ingolstadt mit der Einführung in die Aufgaben des höheren Dienstes der Steuerverwaltung. In der Folge übernahm er die Aufgabe eines Sachgebietsleiters beim Finanzamt Garmisch-Partenkirchen und später in Dachau. Im Anschluss wurde er zum Leiter der Außenstelle Laufen des Finanzamts Berchtesgaden bestellt. 2002 wurde ihm die Ständige Vertretung der Finanzamtsleitung Mühldorf übertragen. Seit 2009 leitet er das Finanzamt Miesbach mit seinen rund 180 Mitarbeitern.

Seuberts Wechsel nach Traunstein erfolgt aus persönlichen Gründen – die Kreisstadt im Chiemgau liegt deutlich näher an seinem Wohnort Laufen. Der Leitende Regierungsdirektor hatte sich dort um die Nachfolge von Annemarie Hofmann beworben, die mit Ablauf des Monats Mai in den Ruhestand treten wird.

Das Finanzamt Traunstein hat rund 290 Mitarbeiter und ist damit deutlich größer als die Behörde in Miesbach. Wer hier ab 1. Juni die Leitung übernimmt, ist noch unklar. Nach Auskunft des Finanzministeriums wird die Stelle neu ausgeschrieben. Idealerweise erfolge der Wechsel nahtlos.

sh

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Das Warten versüßen: Topfen-Stollen gibt es bei Maria Blindhuber schon vor den Weihnachtstagen 
In unserer Adventsserie zeigt uns diesmal Ortsbäuerin Maria Blindhuber aus Parsberg, wie sie ihren Topfen-Stollen macht. Den gibt‘s auf dem Hof der Blindhubers sogar …
Das Warten versüßen: Topfen-Stollen gibt es bei Maria Blindhuber schon vor den Weihnachtstagen 
Newsblog: Sparkassen-Prozess gegen Kreidl und Bromme dauert deutlich länger
Der Prozess um die Miesbacher Sponsoring-Affäre gegen Kreidl und Bromme geht weiter - mit mehren Überraschungen: Der Prozess dauert deutlich länger. Und es gibt Neues …
Newsblog: Sparkassen-Prozess gegen Kreidl und Bromme dauert deutlich länger
„Es ist eine Katastrophe“: Vogelschützer warnt vor tödlichen Folgen des Feuerwerks
Während viele Menschen das Silvester-Feuerwerk andächtig genießen, ist es für Tiere ein mitunter tödlicher Stress, sagt ein Vogelschützer. Er erklärt die Hintergründe.
„Es ist eine Katastrophe“: Vogelschützer warnt vor tödlichen Folgen des Feuerwerks
Wohnungsbrand:  Feuerwehr findet tote Bewohnerin (80) - Kripo ermittelt
Bei dem Zimmerbrand am Lindenplatz in Miesbach ist eine Frau gestorben. Die Feuerwehr fand ihren leblosen Körper in der Wohnung.
Wohnungsbrand:  Feuerwehr findet tote Bewohnerin (80) - Kripo ermittelt

Kommentare