+
Da war die Welt noch in Ordnung: (v.l.) Martina Klug, Bürgermeisterin Ingrid Pongratz, Professor Joachim Martius, ärztlicher Direktor im Krankenhaus Agatharied, und Ärztin Antje-Katrin Kühnemann im Oktober 2012.

goWell

Gesundheitsmesse vor dem Aus?

Miesbach - Die Region hat ein Aushängeschild weniger: Nach derzeitigem Stand wird die goWell-Gesundheitsmesse im Waitzinger Keller, die größte Gesundheitsmesse im Umkreis, in diesem Jahr nicht mehr stattfinden.

Nach dem Flop im vergangenen Jahr stellen die Organisatoren der goWell-Gesundheitsmesse das gesamte Konzept der Veranstaltung infrage. Zuständig für einen Neustart fühlt sich keiner. Wie berichtet rechnete die Münchner PR-Agentur Hartzkom, die von Ideengeberin Martina Klug 2013 zum ersten Mal mit der Organisation betraut worden war, mit einem Vielfachen der Besucher, als die die letztlich im Oktober an den beiden Ausstellungstagen in den Waitzinger Keller gekommen sind. Nur wenige Hundert Teilnehmer informierten sich an den zahlreichen Ständen zu Anti-Aging, Fitness und Gesundheitsrisiken.

Überrascht vom Misserfolg der Messe kündigte die Chefin der PR-Agentur, Sabine Gladkov, an, prüfen zu wollen, ob sie die Veranstaltung noch einmal durchführen kann. Mit Klug hatte sie zuvor einen Dreijahresvertrag über die Nutzung der Rechte am Namen der Messe abgeschlossen. Klug – ebenfalls Inhaberin einer Medienagentur in Friedberg bei München – hatte sich den Namen „goWell“ schützen lassen, wie sie erklärt. Unter selben Namen betreibe sie unter anderem ein Internetportal und eine Zeitschrift. Auch die Messe organisierte sie die ersten Jahre selber, damals noch in der Wandelhalle in Bad Wiessee.

„Zu den gegebenen Bedingungen ist es uns leider nicht möglich, die Messe ein weiteres Mal zu organisieren“, teilt Gladkov jetzt auf Nachfrage mit. Aufwand und Ertrag würden in keinem vertretbaren Maß zueinander stehen, erklärt sie. Ende des Jahres habe es ein Gespräch mit Klug gegeben, woraufhin ihre Agentur an Klug Marketing ein neues Angebot zu veränderten Konditionen geschickt hatte. „Bis heute haben wir dazu keinerlei Rückmeldung bekommen“, sagt sie, „also gehe ich davon aus, dass kein Interesse daran besteht.“

Eine Rückfrage bei Klug Marketing offenbart anderes: Sie gehe davon aus, dass Hartzkom die Messe weiterhin organisiere, lässt Klug verlauten. Es gelte der bestehende Vertrag. Mehr wolle sie dazu nicht sagen. Ob die Ausstellung überhaupt stattfinde? Kein Kommentar. Rein vom logistischen Aufwand her könne sie die Messe schon noch organisieren, sagt Gladkov. Doch solange sie nicht einigermaßen kostendeckend arbeiten könne, sehe sie keine Diskussionsgrundlage. „Wir haben mittlerweile andere Schwerpunkte gesetzt.“ Wie es weitergeht, kann Gladkov nicht sagen. Sie verweist auf die Inhaberin der Rechte, Martina Klug. Klug wiederum verweist auf Gladkov. Nur zuständig, das ist keiner. Und für die goWell, einst als eines der Aushängeschilder für die Alpenregion Tegernsee Schliersee geplant, schaut es schlecht aus.

Sophie Stadler

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Müll sammeln für eine saubere Umwelt
Über eine saubere Umwelt wird viel geredet, doch sie kommt nicht von selbst. Man muss schon etwas dafür tun, und da leisten die Schüler der Offenen Ganztagsschule (OGTS) …
Müll sammeln für eine saubere Umwelt
Raiffeisenbanken stellen neuen Kalender vor
„Mystische Orte – zauberhafte Ausflugsziele in unserer Heimat“: Das ist der Titel des neuen Jahreskalenders für 2020 der Raiffeisenbanken in den Landkreisen Bad …
Raiffeisenbanken stellen neuen Kalender vor
Jetzt hat auch Schliersee einen Premiumwanderweg
Der Landkreis hat einen zweiten Premiumwanderweg. Das Deutsche Wanderinstitut hat den „Alpiner Premiumweg Spitzing Panorama“ zertifiziert. 
Jetzt hat auch Schliersee einen Premiumwanderweg
Umzug auf Zeit: Kinderhort Miesbach muss in Mittelschule ausweichen
Der Miesbacher Kinderhort zieht um - aber nur übergangsweise. Weil das Haus Wirbelwind saniert wird, müssen die Kinder in die Mittelschule ausweichen.
Umzug auf Zeit: Kinderhort Miesbach muss in Mittelschule ausweichen

Kommentare