Große Nachfrage: Im Laufe des Vormittags wurde der Großteil der Masken verteilt. Foto: tp
+
Große Nachfrage: Im Laufe des Vormittags wurde der Großteil der Masken verteilt.

Aktion für mehr Schutz vor Corona

Große Nachfrage in Miesbach: Mittags waren die Gratis-FFP2-Masken schon weg

  • Dieter Dorby
    vonDieter Dorby
    schließen

Damit hat Fritz Grasberger nicht gerechnet: Bereits gestern Mittag gegen 13 Uhr hatte der Miesbacher Apotheker rund 2500 Stück der Gratis-FFP2-Masken verteilt – sein Vorrat war damit weg.

Miesbach - Nun heißt es: warten auf Nachschub. Am heutigen Mittwoch gegen Mittag soll die Verteilung weitergehen. Bis dahin wird Nachschub erwartet. Laut Grasberger warten viele seiner Kollegen auf Lieferungen, die nun eintreffen sollten. „Da die Verteilung nun bis 6. Januar möglich ist, braucht niemand Angst haben, dass er leer ausgeht“, sagt er. Die Verteilung der Gratis-FFP2-Masken geht also weiter.

Jedoch könne es durchaus sein, dass es jetzt zu Beginn der Aktion zu Engpässen kommt. Dann könnte die Nachfrage größer sein als der vorhandene Vorrat. Er rät zu Geduld. Dass am Dienstag so viele Leute gekommen sind, sei andererseits nachvollziehbar, sagt er mit Blick auf den letzten Einkaufstag vor dem Lockdown.

Für Verunsicherung hat die Meldung gesorgt, dass nur deutsche Staatsangehörige gratis drei Masken bekommen sollen. Richtigerweise geht es hier aber um in Deutschland Krankenversicherte. Der Ausweis beziehungsweise Führerschein wird lediglich benötigt, um zu zeigen, dass man älter als 60 Jahre ist.

(ddy)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare