+

Heiße Phase des Faschings

Polizei verstärkt Alkoholkontrollen

Landkreis - Wenn sie betrunken Auto fahren, haben Verkehrsteilnehmer trotz Fasching nichts zu lachen: Die Polizei wird in den nächsten zweieinhalb Wochen verstärkt Kontrollen vornehmen.

Landkreis – Er hat kaum begonnen, da ist er schon bald wieder rum. Nur noch rund zweieinhalb Wochen dauert der Fasching. Die Polizei hat also Recht, wenn sie bereits von der „heißen Phase“ spricht – und davor warnt, alkoholisiert Auto zu fahren. In den nächsten Tagen wird es verstärkt Kontrollen geben.
Wie das Polizeipräsidium Rosenheim mitteilt, mussten die Beamten alleine in den letzten Faschingstagen des vergangenen Jahres 15 Alkoholunfälle aufnehmen. 68 Fahrzeuglenker wurden aus dem Verkehr gezogen. 17 Unbelehrbare standen unter Drogeneinfluss. 14 Mal konnte eine Trunkenheitsfahrt vor Fahrtantritt verhindern werden. Zahlen, die laut Polizei für sich sprechen und belegen, dass verstärkte Kontrollen notwendig sind.
Der Bußgeldkatalog sieht bereits bei 0,5 Promille Alkohol oder einem nachweisbaren Drogenkonsum empfindliche Strafen vor. Verursacht man einen Unfall, droht schon ab einem Wert von mehr als 0,3 Promille der Führerscheinentzug. „Wir wollen den Leuten nicht den Spaß am Fasching verderben“, sagt Martin Irrgang, Leiter für verkehrspolizeiliche Aufgaben im Präsidium. „Uns geht es darum, folgenschwere Unfälle zu verhindern.“
mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

So hat der Landkreis das Wahnsinns-Wochenende verkraftet
Bayrischzell/Spitzingsee - Stahlblauer Himmel und strahlender Sonnenschein: Das Traum-Winterwochenende hat dem Landkreis einen riesigen Ansturm beschert. Das waren die …
So hat der Landkreis das Wahnsinns-Wochenende verkraftet
Grüne Woche: Region präsentiert unter Starnberger Flagge
Sie sind schon da. Nur ist es gar nicht so einfach, die Vertretungen unserer Region auf der größten Landwirtschaftsmesse der Welt zu finden. Kein Wunder...
Grüne Woche: Region präsentiert unter Starnberger Flagge
Vier Autos an einem Tag demoliert
Ob die Taten zusammenhängen, kann die Polizei nicht sagen. Klar ist: Der Sachschaden ist enorm. Ein Miesbacher Dacia verlor sogar seine Stoßstange.
Vier Autos an einem Tag demoliert
Rumänen verteilen Goldmünzen auf der A8
Irschenberg - Ein Auto mit drei Rumänen folgte einem Polizeiauto, dabei warfen sie Socken gefüllt mit Gold in Schmuck- und Münzenform aus dem Fenster. Die Aktion hatte …
Rumänen verteilen Goldmünzen auf der A8

Kommentare