Feuerwehrleute sperren in der Eifel eine Straße ab.
+
Feuerwehrleute sperren in der Eifel eine Straße ab. In der selben Region kam es im Ort Schuld zu einer Katastrophe.

Falls Anforderung kommt

Hochwasser-Katastrophe: Retter aus dem Landkreis Miesbach stehen für Unterstützung parat

  • Andreas Höger
    VonAndreas Höger
    schließen
  • Sebastian Grauvogl
    Sebastian Grauvogl
    schließen

Ganze Ortschaften hat das Hochwasser im Westen Deutschlands zerstört. Um die Einsatzkräfte vor Ort zu unterstützen, halten sich auch die Retter im Landkreis Miesbach bereit.

Landkreis – Ganze Ortschaften hat das Hochwasser im Westen Deutschlands zerstört. Die Zahl der Toten steigt, viele Menschen werden noch vermisst. Um die Einsatzkräfte vor Ort zu unterstützen, halten sich auch die Rettungsorganisationen im Landkreis Miesbach bereit. Angefordert wurden sie bis dato aber nicht.

„Wir sind immer in Habachtstellung“, sagt Kreisbrandrat Anton Riblinger auf Anfrage. Letztlich müssten aber die Innenministerien der betroffenen Bundesländer Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz die in Bayern vorgehaltenen Hilfskontingente anfordern. Sollte dies der Fall sein, würden die entsprechenden Kräfte von der jeweiligen Bezirksregierung aktiviert. Gerüstet wären die Landkreisfeuerwehren für den Hochwassereinsatz durchaus, betont Riblinger. In Holzkirchen stehe beispielsweise ein spezielles Pumpfahrzeug des Landes.

Lesen Sie auch: Alles zum Hochwasser im Westen Deutschlands

Auch der Ortsverband Miesbach des Technischen Hilfswerks (THW) stünde parat. „Wir haben dieser Tage eine Besprechung mit unserer Landesleitung“, sagt Ortsbeauftragter Siegfried Faltlhauser. Rein von der Anforderung her wäre das THW mit seinem schweren Gerät prädestiniert für ein Gebiet mit stark zerstörter Infrastruktur. „Da braucht man nicht mit Schubkarren ankommen“, sagt Faltlhauser.

Ebenfalls noch nicht ins Hochwassergebiet ausgerückt ist der BRK-Kreisverband. „Bei uns ging noch keine Anfrage ein“, erklärte etwa Petra Hildebrand von der Wasserwacht Holzkirchen. Gerüstet wären die Holzkirchner: Sie sind speziell für Einsätze an Flüssen ausgebildet.  

sg/avh

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare