1. Startseite
  2. Lokales
  3. Miesbach
  4. Miesbach

Junge Künstler aus aller Welt bringen Klasse und Klassik

Erstellt:

Von: Katrin Hager

Kommentare

Freuen sich auf die Auftritte zusammen mit anderen jungen Künstlern im Landkreis: die Festival-Organisatoren Sophie Bundschuh und Miclen LaiPang.
Freuen sich auf die Auftritte zusammen mit anderen jungen Künstlern im Landkreis: die Festival-Organisatoren Sophie Bundschuh und Miclen LaiPang. © privat

Ein hochkarätiges Konzertprogramm erwartet Musikfreunde ab 20. August. Im Rahmen des „Miesbach Kammermusikfestivals“ geben junge Künstler aus aller Welt drei Konzerte im Landkreis.

Landkreis – Hochkarätige klassische Musik für alle bei freiem Eintritt: Das bringt das junge „Miesbach Kammermusikfestival“ Ende August in den Landkreis. Ein Streicherensemble aus preisgekrönten jungen Künstlern verschiedener Nationen konzertiert in Valley (20. August), Holzkirchen (24. August) und Schliersee (27. August) – mit jeweils unterschiedlichem Programm, von Mozart über Schubert bis Mussorgsky.

Konzerte in Valley, Holzkirchen und Schliersee

Im vergangenen Jahr hat das „Miesbach Kammermusikfestival“ erstmals stattgefunden. Acht junge Künstler internationalen Rangs – gefragte Solisten renommierter Orchester und teils mehrfache Preisträger – musizierten ohne Gage und bei freiem Eintritt in der Zollingerhalle des Kultur- und Orgelzentrums in Valley. Ihr Antrieb: die gemeinsame Leidenschaft für die Musik und das Erlebnis, in privatem Umfeld mit Gleichgesinnten Zeit zu verbringen. Die besondere Atmosphäre, die dabei entstand, soll sich auch in diesem Jahr aufs Publikum übertragen: am Samstag, 20. August, um 19 Uhr in der Zollingerhalle, am Mittwoch, 24. August, um 20 Uhr in der Pfarrkirche St. Josef in Holzkirchen und am Samstag, 27. August, um 19.30 Uhr in St. Sixtus in Schliersee.

Idee zu Festival entstand während des Lockdowns

Organisiert wird die kleine Reihe von Geigerin Sophie Bundschuh (24) aus dem Valleyer Ortsteil Hohendilching, künstlerischer Leiter ist ihr Lebensgefährte, der malaysisch-amerikanische Violinist Miclen LaiPang (26). Die beiden hatten im Frühjahr 2020 auch die Idee zur Gründung. Als die Familie in Hohendilching (Gemeinde Valley) im Lockdown beisammensaß, beschlossen die beiden das Gegenprogramm: gemeinsam mit ihrem internationalen Freundeskreis ein neues Projekt zu wagen.

Junge Profimusiker aus aller Welt

Nach der Premiere 2021 in Valley finden heuer erstmals drei Konzerte an verschiedenen Orten statt. Mit dabei sind neben Miclen LaiPang die Violinisten Elizabeth Basoff, Samuel Hirsch und Luke Hsu, an der Viola Toby Cook, Friedemann Slenzka und Otoha Tabata und am Cello Matthias Balzat, Rainer Crosett sowie Luca Giovannini. Die jungen Profimusiker aus der Schweiz, Kroatien, Russland, Deutschland, Neuseeland, China, Japan und den USA präsentieren dabei jeweils ein anderes, spannungsreiches Programm.

Beim Auftakt in Valley erklingen Wolfgang Amadeus Mozarts „Dissonanzenquartett“ KV 465, Giacomo Puccinis „Crisantemi“, Hugo Wolfs „Italienische Serenade“ in G-Dur sowie ein Streichquintett von Alexander Glasunow. In Holzkirchen sind unter anderem Arrangements für Celli von Astor Piazzollas „La Muerte del Angel“ und Modest Mussorgskys „Bilder einer Ausstellung“ sowie Franz Schuberts Streichquartett Nr. 12 in c-Moll und Max Bruchs Streichoktett in B-Dur zu hören. Beim Abschluss der Reihe in Schliersee mit Unterstützung des Rotary Clubs Schliersee stehen Antonín Dvořáks Terzetto in C-Dur op. 74, Franz Schuberts „Der Tod und das Mädchen“ sowie Peter Tschaikowskis Streichsextett d-Moll op. 70 auf dem Programm.

Eintritt frei, um Spenden wird aber gebeten

Eintritt und die Platzwahl bei den Konzerten sind jeweils frei. Die Besucher werden um Spenden gebeten. Nähere Infos gibt es im Internet unter www.miesbachkam mermusikfestival.com.

Auch interessant

Kommentare