+
Merkur-Redakteur Dieter Dorby kommentiert die Kosten für das Jubiläumsjahr zur Stadterhebung von Miesbach.

Kommentar zu den Kosten des Jubiläumsjahrs zur Stadterhebung von Miesbach

„In der Kultur geht es nicht allein ums Geld“

  • schließen

Rund 111.0006Euro hat das Jubiläumsjahr zur Stadterhebung Miesbach gekostet. Dabei blieben die Kosten unter den veranschlagten Schätzungen. Trotzdem zu viel? Es kommentiert Merkur-Redakteur Dieter Dorby.

Der Zeitpunkt, um die Kosten für das zurückliegende Jubiläumsjahr auf den Tisch zu legen, ist derzeit nicht gerade der beste. Die Haushaltslage ist angespannt, die Stadt plant mit einer Neuverschuldung von 1,5 Millionen Euro, alle reden vom Sparen, und dann kostet das Festjahr 111 000 Euro. Zu viel? Wohl nicht.

Denn als Gegenwert hat die Stadt durchaus etwas geschaffen: Werbung in eigener Sache nach außen und Identität nach innen. Die allermeisten Projekte waren ja Gemeinschaftsproduktionen: Menschen haben für ihre Stadt zusammengeholfen. Das ist eine wichtige Erfahrung und mit Geld allein nicht zu bezahlen.

ddy


Lesen Sie auch:

So teuer war das Jubiläumsjahr zur Stadterhebung von Miesbach

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Frau (32) bei Krampuslauf geschlagen: „Unendlich starker Schmerz und Schock“
Tanja D. aus Miesbach wollte eigentlich nur mit einer Freundin einen Glühwein auf dem Tölzer Weihnachtsmarkt trinken gehen. Plötzlich sank sie auf die Knie mit einem …
Frau (32) bei Krampuslauf geschlagen: „Unendlich starker Schmerz und Schock“
Kurios weihnachtlich: Lüttichau und Grobmeier begeistern Schliersee
Eigenwillige Texte, eigenwillige musikalische Untermalung: So brachten Helmfried von Lüttichau und Heinz Grobmeier die Schlierseer in wahre Weihnachtsstimmung.
Kurios weihnachtlich: Lüttichau und Grobmeier begeistern Schliersee
Miesbach sagt „Oui“ zu Marseillan: Stadtrat stimmt für Partnerschaft
Miesbach wird international. Der Stadtrat hat nun mit großer Mehrheit einer kommunalen Partnerschaft mit der französischen Stadt Marseillan zugestimmt. 
Miesbach sagt „Oui“ zu Marseillan: Stadtrat stimmt für Partnerschaft
Leser helfen Lesern: Diesen Organisationen helfen wir 2019
2019 hilft „Leser helfen Lesern“ vier Organisationen: Dem BRK-Kreisverband, den Sternenkindern Miesbach-Otterfing, der Tagespflege Gmund und den Ersthelfern Bayrischzell.
Leser helfen Lesern: Diesen Organisationen helfen wir 2019

Kommentare