Mitten in Ebersberg: Wohnhaus steht in Flammen - Großeinsatz läuft

Mitten in Ebersberg: Wohnhaus steht in Flammen - Großeinsatz läuft
+
Es kommentiert Dieter Dorby.

Kommentar zum Miesbacher Haushalt 2019

Aufschieben löst nicht das Problem

  • schließen

Die Kreisstadt rutscht wieder in die Miesen. Miesbach muss heuer 1,5 Millionen Euro als Kredit aufnehmen. Damit stellt sich die Frage: trotzdem Projekte durchziehen oder auf die Investitionsbremse treten? Ein Kommentar. 

Zu viel zum Sterben, zu wenig zum Leben – so lässt sich Miesbachs Finanzlage wohl am besten beschreiben. Seit Jahren befindet sich die Stadt im Spannungsfeld zwischen sparen oder investieren, aufschieben oder anpacken.

Der Stadt hat das finanzstarke 2018 gutgetan – einige Projekte wurden angeschoben, doch jetzt soll mittendrin gestoppt werden, weil das Geld fehlt. Aber ganz ehrlich: Aufschieben löst nicht das Problem. Das Geld wird immer fehlen, weil zu viel liegen geblieben ist.

Klar: Schulden machen ist eine Bürde für die Zukunft, aber irgendwann müssen Reparaturen gemacht werden. Je später, desto teurer werden sie. Daher ist es sinnvoll, jetzt die Zeit der Niedrigzinsen zu nutzen und bewusst zu investieren. Vielleicht hilft es aber, die mittelfristige Planung von Investitionen und Schuldenabbau im Stadtrat stärker konsequenter im Blick zu behalten.

ddy


Lesen Sie auch: Miesbach rutscht wieder in die Miesen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Weihnachtsmärkte im Landkreis: Alle Termine, alle Infos
Es weihnachtet wieder sehr - von Otterfing bis Bayrischzell, von Irschenberg bis Bad Wiessee. Ein Überblick mit allen Christkindlmärkten im Landkreis Miesbach samt …
Weihnachtsmärkte im Landkreis: Alle Termine, alle Infos
Engagieren statt demonstrieren: Der Landkreis hat drei „Umweltschulen“
Hier wird nicht nur geredet, sondern auch gehandelt: Drei Schulen im Landkreis dürfen sich ab sofort „Umweltschule in Europa“ nennen. Und das nicht umsonst.
Engagieren statt demonstrieren: Der Landkreis hat drei „Umweltschulen“
Das Lesen fördern - aber mit Konzept und dauerhaft
Von einer notwendigen Leseförderung liest man nicht nur im Zusammenhang mit den regelmäßigen Pisa-Studien immer wieder. In Schliersee hat sich nun ein Verein gegründet, …
Das Lesen fördern - aber mit Konzept und dauerhaft
Frische Liebe im hohen Alter: Zwei 90-Jährige, die sich mit 80 kennengelernt haben
Über eine Zeitungsannonce suchte Kurt Lorbeer eine „gleichaltrige Frau“. Ernestine Ehrl schrieb ihm zurück. Jetzt sind beide ein Paar - und haben ihren 90. Geburtstag …
Frische Liebe im hohen Alter: Zwei 90-Jährige, die sich mit 80 kennengelernt haben

Kommentare