+
Es kommentiert Merkur-Redakteur Dieter Dorby.

Kommentar zur Sanierung light des Warmfreibads Miesbach

Viel Lärm um wenig

  • schließen

Über Jahre hat die geplante Sanierung des Warmfreibads in Miesbach den Stadtrat beschäftigt, doch nun reicht plötzlich die kleine Lösung. Es kommentiert Merkur-Redakteur Dieter Dorby.

Der Sparzwang macht offenbar einiges möglich. Über Jahre hat man im Stadtrat und beim Förderverein diskutiert und planen lassen. Man hat zu Gesprächsrunden eingeladen, Bäder besichtigt und eine Online-Petition gestartet, um die umfassende Sanierung des Bads voranzubringen und vom Staat fördern zu lassen. Jetzt, wo alles wunschgemäß in trockenen Tüchern ist, steigt die Stadt aus: Alles zu teuer, man macht die kleine Lösung.

Lesen Sie hier die Hintergründe zu diesem Thema

Die Erklärung, dass man früher andere Aussagen bekommen habe, wonach Ersatzreparaturen einen Eingriff in den Bestand darstellen, ist schwer nachvollziehbar. Laut Aussage von Landratsamt und Regierung hat sich bei der Beurteilung der Maßnahmen nichts geändert. Vielmehr war von Anfang an eine Optimierung des Beckens bei Energie- und Wasserverbrauch das Ziel. Warum sagt man nicht einfach deutlich, dass man jetzt angesichts der Finanzlage umdisponieren muss?

Fest steht, dass die Stadt Geld verliert: Die enorme finanzielle Belastung war von Anfang an klar. Hätte man gleich die Billig-Lösung gewählt, wären keine Kosten für eine zweite Planung angefallen, und man müsste sich jetzt nicht neu hinten anstellen. Andererseits verschleppt man mit der Sanierung light den Umbau, der kommen muss. Ob es dann noch das Förderprogramm gibt, das nur auf sechs Jahre angelegt ist, darf bezweifelt werden.

ddy

Lesen Sie dazu: Kasse leer: Nur noch „Sanierung light“ im Warmbad Miesbach

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schliersee reicht’s: So genervt sind die Einheimischen vom Ausflugschaos
Ein irrer Sonntag liegt hinter dem Landkreis. Vor allem Schliersee wurde von tausenden Tagesausflüglern überschwemmt. Viele Einheimische haben die Nase voll.
Schliersee reicht’s: So genervt sind die Einheimischen vom Ausflugschaos
Masern-Alarm: Erste Kontaktpersonen von Erkranktem gefunden
Ein akut an Masern erkrankter Mann ist mit der BOB nach Tegernsee gefahren. Jetzt hat das Gesundheitsamt Personen ermittelt, die mit ihm Kontakt hatten.
Masern-Alarm: Erste Kontaktpersonen von Erkranktem gefunden
Miesbach: Mann fährt Motorradfahrer beim Abbiegen um
Ein Motoradfahrer ist auf der Tölzer Straße in Miesbach von einem Pkw umgefahren worden. Ein Miesbacher (42) hatte ihn beim Abbiegen übersehen. Der Mann wurde schwer …
Miesbach: Mann fährt Motorradfahrer beim Abbiegen um
Nach neun Jahren Suche traurige Gewissheit: Vermisste tot aufgefunden - Kripo ermittelt
Nach neun Jahren gibt es für die Angehörigen traurige Gewissheit: Marion K. aus Bad Tölz ist tot. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen.
Nach neun Jahren Suche traurige Gewissheit: Vermisste tot aufgefunden - Kripo ermittelt

Kommentare