+
Die Bürgermeisterin mitten im Komödienstadel: Ingrid Pongratz (r.) stattete dem Ensemble der BR-Produktion bei seiner Ankunft in Miesbach gleich einen Besuch ab. Das Bild zeigt (v.l.) Schauspieler Werner Haindl, Regisseur Thomas Stammberger, Produzent Wolfgang Weber und Eventmanager Dirk Pfeifer. 

Ab Samstag in Miesbach

Der „Komödienstadel“übernimmt die Regie

Der Klassiker aus dem Bayerischen Fernsehen ist in der Kreisstadt angekommen: Der „Komödienstadel“ belagert den Waitzinger Keller.

Miesbach – In dem Kulturzentrum wird die neue Produktion auf die Bühne gebracht und für die TV-Ausstrahlung aufgezeichnet. Premiere feiert „Der Greis ist heiß“ aus der Feder von Cornelia Willinger an diesem Samstag um 20 Uhr, am Sonntag, 24. September, um 16 Uhr folgt eine weitere Vorstellung – beide Male ohne Kameras. Die Live-Aufzeichnung fürs Fernsehen erfolgt bei den Vorstellungen am Freitag und Samstag, 29. und 30. September.

In dem neuen Stück sind „Komödienstadel“-Urgestein Heide Ackermann, Kabarettistin Maria Peschek, Werner Haindl und Winfried „Waggi“ Hübner zu erleben. Sie bevölkern als höchst eigenwilliger, bunter Haufen das katholische Altersheim „Abendrot“ – und bringen Schwester Andrea ins Schwitzen, die zum Besuch des gestrengen und gewinnorientierten Bischofs die Bewohner auf Linie bringen will, um das Heim von der besten Seite zu präsentieren...

Karten zu 26 Euro gibt es – noch – unter Tel. 0 80 25 / 7 00 00 beim Waitzinger Keller sowie auf www.theaterbox.de. Ausgebucht ist der Tag der Offenen Bühne am morgigen Samstag, bei dem der „Komödienstadel“ erstmals umfassend Einblick hinter die Kulissen gibt.

ag

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tegernseer Straße im März halbseitig gesperrt: Umleitung steht fest
Das dicke Ende der Bauarbeiten an der Ortsmitte in Hausham steht noch bevor – zumindest für die Autofahrer. Ab März 2018 wird die Tegernseer Straße verbreitert. …
Tegernseer Straße im März halbseitig gesperrt: Umleitung steht fest
Das Urgestein mit der Zither: Nachruf auf Hartl Sonnenstatter
Mit seiner Zither vermittelte er den Mitmenschen seine Lebensfreude. Jetzt ist Leonhard „Hartl“ Sonnenstatter gestorben. Die Schlierseer werden ihr Urgestein vermissen. …
Das Urgestein mit der Zither: Nachruf auf Hartl Sonnenstatter
Reformationsjubiläum: Landesbischof lobt Kirchengemeinde 
Das Reformationsjubiläumsjahr in Miesbach hat seinen würdigen Schlusspunkt bekommen: Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm feierte in der Apostelkirche Gottesdienst.
Reformationsjubiläum: Landesbischof lobt Kirchengemeinde 
Uhr und Ring aus Auto geklaut: Polizei sucht Verdächtigen
Der Dieb wusste genau, worauf er es abgesehen hat: Eine hochwertige Uhr und einen Ring klaute er am Samstagvormittag aus einem Range Rover in Hausham. Es gibt einen …
Uhr und Ring aus Auto geklaut: Polizei sucht Verdächtigen

Kommentare