Kreissparkasse Miesbach-Tegernsee

Sind Negativzinsen auch im Landkreis möglich?

Miesbach - Dass sich sparen kaum noch lohnt, haben die meisten Bankkunden mittlerweile akzeptiert. Doch es könnte noch schlimmer kommen. Das sagt die Kreissparkasse Miesbach-Tegernsee zum Thema Strafzinsen.

Dass sich sparen kaum noch lohnt, haben die meisten Bankkunden mittlerweile akzeptiert. Doch es könnte noch schlimmer kommen. Weil sie mit den Einlagen am Kapitalmarkt nichts mehr verdienen, erwägen die Kreditinstitute, dafür künftig sogar Gebühren zu verlangen. Der Präsident des Sparkassen- und Giroverbands, Georg Fahrenschon, hat auf dem Deutschen Sparkassentag in Düsseldorf die sogenannten Negativ- oder Strafzinsen nicht mehr ausgeschlossen. Zumindest für die Kunden der Kreissparkasse Miesbach-Tegernsee ändert sich aber vorerst nichts, wie Vorstandsvorsitzender Martin Mihalovits gestern auf Anfrage unserer Zeitung am Rande einer Verwaltungsratssitzung bekanntgab. „Derzeit bestehen in unserem Haus keinerlei Überlegungen, einen Negativzins für Sparer einzuführen“, sagte Mihalovits. „Wir versuchen solange wie möglich, unsere Privatkunden vor den negativen Auswirkungen der EZB-Politik zu schützen.“ 

sg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Auto im Bach: Wie dieser Fischbachauer zum Lebensretter wurde
Er kam gerade rechtzeitig - und er reagierte goldrichtig: Sebastian Erb (23) hat einen Mann aus seinem Auto aus der Aurach gezogen. Hier erzählt er, wie er zum …
Auto im Bach: Wie dieser Fischbachauer zum Lebensretter wurde
Am Vormittag: Einbrecher räumen zwei Häuser aus
Sie brachen in beide Hälften eines Doppelhauses in Parsberg ein - und räumten beide aus. Und das am Mittwochvormittag und ohne erwischt zu werden. Die Polizei sucht …
Am Vormittag: Einbrecher räumen zwei Häuser aus
Brand in Haushamer Lackiererei - 20 Mann im Einsatz
Die Feuerwehren Miesbach und Hausham mussten am Donnerstag früh raus: In einer Haushamer Lackiererei hat es zu schmoren begonnen. Der Sachschaden ist hoch.
Brand in Haushamer Lackiererei - 20 Mann im Einsatz
Unbekannter schlägt Scheiben von abgestellter BOB ein
Ein Unbekannter hat am Mittwoch zwischen 12 und 14 Uhr die Scheiben einer BOB am Bahnhof Schliersee eingeschlagen. Der entstandene Sachschaden liegt bei etwa 5.000 Euro.
Unbekannter schlägt Scheiben von abgestellter BOB ein

Kommentare