+
Tanguy Doron ist seit April der neue Wirt des Waitzinger Bräu am Miesbacher Stadtplatz.

Er hat es erst aus der Zeitung erfahren

Kuli: GWM vergisst, Waitzinger Bräu-Wirt einzuladen

  • schließen

Vor seinem Lokal steigt die größte Gastro-Party der Kreisstadt, doch Tanguy Doron schaut nur zu. Die Kuli-Organisatoren haben vergessen, ihn einzuladen. Er wäre gern dabei gewesen.

Miesbach – Dabei hätte sich der Pächter des Waitzinger Bräu am Stadtplatz gerne mit einem eigenen Angebot am Kulinarischen Abend am Mittwoch in Miesbach beteiligt. Das Problem: Doron hat erst am Dienstag von der Großveranstaltung erfahren. Und zwar nicht über die Organisatoren der Gemeinschaftswerbung Miesbach (GWM), sondern über den Bericht bei uns.

Auf unserem Facebook-Auftritt äußerte sich der Wirt enttäuscht:

„Ich wusste, dass irgendwann irgendwo was ist“, sagt der Franzose, der im April den Traditionsgasthof nach fast zweijährigem Leerstand neu belebt hat. So habe er bereits bei seiner Flammkuchen-Aktion im Pop-Up-Store im Moserhaus (wir berichteten) sein Interesse an einer Mitgliedschaft im Gewerbeverband signalisiert. „Ich bin lieber ein Teil des Ganzen als ein Einzelkämpfer“, sagt er. Umso größer ist nun seine Enttäuschung – die ihn an seine frühere Heimat Freising erinnert. „Da war der Franzose immer außen vor“, erzählt Doron.

Der neue GWM-Chef Florian Brunner kann Dorons Unmut verstehen. Er betont aber, dass man den Waitzinger-Wirt keinesfalls bewusst übergangen habe. Vielmehr sei es einfach untergegangen, Doron zum „Kuli“ einzuladen. Möglicherweise sei dies auch den Umstrukturierungen bei der GWM geschuldet gewesen. „Das tut uns leid“, sagt Brunner. „So was sollte nicht und wird auch nicht mehr passieren.“ Man werde selbstverständlich auf Doron zugehen. „Wir freuen uns über jedes neue Mitglied“, betont Brunner. Aber auch ohne eine Mitgliedschaft hätte der Gastronom beim Kuli mitmachen können.

Organisatorin und GWM-Vizechefin Stephanie Wagner nimmt den Fehler auf ihre Kappe. „Das ist mir einfach durchgerutscht“, sagt sie. Die Einladungen zum Kuli habe sie bereits im Februar verteilt, zwei Monate vor der Eröffnung des Waitzinger Bräu. Die GWM werde sich aber mit Doron in Verbindung setzen, um ihn doch noch einzubeziehen. Der Wirt bezweifelt, dass das möglich ist. „So kurzfristig kann ich nichts mehr organisieren.“

sg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Angeklagter (40) rammt betrunken auf der A8 einen Streifenwagen
Zwei Polizisten werden bei dem Aufprall leicht verletzt, als ein 40-Jähriger auf der A8 bei Irschenberg hinten auf ihren Streifenwagen fährt. Der Mann flüchtete - und …
Angeklagter (40) rammt betrunken auf der A8 einen Streifenwagen
Biker überholt abbiegendes Auto - und wird lebensgefährlich verletzt
Er wollte eigentlich nur ein Auto überholen - doch dabei ist ein Motorradfahrer in Schliersee schwer verunglückt. 
Biker überholt abbiegendes Auto - und wird lebensgefährlich verletzt
Handicap Integrativ : Eine Sportgruppe (fast) wie jede andere
Die Sparte Handicap Integrativ bei der SG Hausham ermöglicht seit zehn Jahren inklusives Sporttreiben. Initiator Stephan Kaiser schweben noch viele Projekte vor – oft …
Handicap Integrativ : Eine Sportgruppe (fast) wie jede andere
Arbeitsgruppe zeigt Plan: So könnte der neue Marktplatz aussehen
Die Arbeitsgruppe Marktplatz hat einen Vorschlag entwickelt, wie Miesbachs Platz mehr Aufenthaltsqualität bieten kann, ohne auf viele Parkplätze zu verzichten. So sieht …
Arbeitsgruppe zeigt Plan: So könnte der neue Marktplatz aussehen

Kommentare