1. Startseite
  2. Lokales
  3. Miesbach
  4. Miesbach

Kultour: ADFC und Wirkstatt Oberland laden zur Tour mit fünf Bühnen

Erstellt:

Von: Jonas Napiletzki

Kommentare

Das Organisationsteam mit (v.l.) Anschi Hacklinger, Ula Menke, Olaf Fries und Birgit Hacklinger.
Das Organisationsteam mit (v.l.) Anschi Hacklinger, Ula Menke, Olaf Fries und Birgit Hacklinger. © TP

Ein Organisationsteam aus der ADFC Ortsgruppe Miesbach und der Wirkstatt Oberland hat sich eine Kombination aus Kultur und Radeln ausgedacht: Die sogenannte Kultour findet erstmals am Samstag, 9. Juli, statt.

Landkreis – Ein Organisationsteam aus der ADFC Ortsgruppe Miesbach und der Wirkstatt Oberland hat sich eine Kombination aus Kultur und Radeln ausgedacht: Die sogenannte Kultour findet erstmals am Samstag, 9. Juli, statt. Sie soll „Kultur beleben, Künstler fördern und Radfahren präsent machen“, schreiben die Organisatoren.

Kultour: ADFC und Wirkstatt Oberland laden zur Tour mit fünf Bühnen

Auf einer beschilderten Route können Teilnehmer – ohne Anmeldung – zwischen 14 und 18 Uhr im Landkreis an fünf Bühnen Halt machen. Dort treten bei schönem Wetter Erich Kogler, Annemarie Hagn, das Duo Obermüller-Bencic, Volker Camehn und der Kinderzauberer Max Balser je eine halbe Stunde (ab 14 Uhr, 15 Uhr, 16.15 Uhr und 17.30 Uhr) auf. „Innerhalb einer vollen Stunde wird eine halbe Stunde Programm gespielt, danach ist Zeit, zur nächsten Bühne zu radeln“, schreiben die Veranstalter auf einem Flyer. Mitorganisatorin Birigt Hacklinger sagt: „Wir freuen uns, Kulturgenuss und Radfahren zu verbinden und für Besucher so einen Anreiz zu schaffen, mit dem Fahrrad unterwegs zu sein.“ Die fünf Bühnen sind an folgenden Standorten zu finden: Marktplatz Miesbach, Wasserschloss Reisach (Wasserschutzgebiet), Spiralschlacht (Wasserschutzgebiet), Klostercafé Weyarn (Klosterweg 2) und Kleinpienzenau (Riedler 2).

Kulinarisch werden die Teilnehmer mit Kuchen und Getränken an den meisten Stationen, an einigen auch mit weiteren Angeboten, versorgt. Die erste Radl-Kultour biete „Bewegung und Kunstgenuss gleichermaßen“, werben die Organisatoren. Die Teilnahme ist kostenlos, das Team aus ADFC und Wirkstatt bitten jedoch um Spenden. In ihrer Vorab-Werbung schlagen sie zehn Euro pro Person vor, für Kinder fünf Euro. „Mehr ist immer möglich, weniger auch.“

Der Organisationsaufwand für ADFC und Wirkstatt war immens: „In langer Vorbereitungszeit wurde die Route mit Unterstützung des Landratsamts und der Polizei ausgearbeitet und besprochen, um einen sicheren Ablauf zu gewährleisten.“ Doch hatten die zwei Vereine bei der Vorbereitung auch zahlreiche Unterstützer. Beteiligt haben sich unter anderem die Stadt Miesbach, die Gemeinde Weyarn, die Initiative Miesbacher Marktplatz und die Feuerwehr Holzolling. Auch die BRK-Bereitschaft Miesbach und die Bergwacht Hausham hatten sich engagiert – neben den finanziellen Unterstützern Kultur Vision, den Stadtwerken München und dem EU-Fördertopf Leader, dessen Geld von der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) organisiert wurde.

Die genaue Route

ist unter www.wirkstatt-oberland.de zu finden. Bei Regen gibt’s um 14 Uhr im Bräuwirt „Maxis Zaubershow“, um 15 Uhr tritt dort Volker Camehn, um 16 Uhr Erich Kogler auf. Im Klostercafé Weyarn gastiert um 16 Uhr Annemarie Hagn mit der Salonmusik Obermüller.

Auch interessant

Kommentare