Und das ist noch nicht alles

Kung-Fu-Manier: Münchner attackiert Polizisten mit Fußtritten

  • schließen

Miesbach - Die Beamten ermahnten einen Münchner (29), weil er die ganze Oskar-von-Miller-Straße mit seiner Musik beschallte. Dafür ernteten sie Fußtritte. Und das ist noch nicht alles.

Am Mittwoch um 1 Uhr wurde eine Streife der Polizei Miesbach zu einer Ruhestörung aufgrund überlauter Musik in die Oskar-von-Miller-Straße in Miesbach gerufen. Als die Beamten den Verursacher, einen 29-jährigen Münchner, zur Ruhe ermahnten, wurde er plötzlich aggressiv und ging auf die Polizisten los.

Er trat mit den Füßen in Richtung der Einsatzkräfte und traf dabei einen Polizeibeamten am Arm, wodurch dieser leicht verletzt wurde. Unter Anwendung von unmittelbaren Zwang konnte der Mann schließlich zu Boden gebracht und gefesselt werden. 

Da der Mann weiterhin nicht zu beruhigen war, aufgrund seiner starken Alkoholisierung von über 1,4 Promille und des psychischen Ausnahmezustandes, wurde er in die psychiatrische Abteilung des Bezirkskrankenhauses Agatharied eingewiesen. 

Weitere Ermittlungen der Polizei ergaben, dass der 29-jährige schon etwa eine Stunde vorher in der Münchner Straße in Miesbach in „Kungfu-Manier“ auf die Motorhaube eines vorbeifahrenden BMW gesprungen war und dieses beschädigt hatte. Der Fahrer des BMW, ein 50-jähriger Fischbachauer, war anschließend zur Polizei Miesbach gefahren, um den Vorfall anzuzeigen. Gegen den 29-jährigen wurden Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fischbachau: Ja ohne Diskussion
Während es in anderen Gemeinden Vorbehalte gibt, hat Fischbachau keine Bedenken, dem noch zu gründenden Landschaftspflegeverband beizutreten. 
Fischbachau: Ja ohne Diskussion
Qualität gegen kritische Beobachter
Das größte Bauprojekt der Gemeinde Schliersee seit vielen Jahren hat einen Meilenstein erreicht. Für den Anbau ans Heimatmuseum wurde jetzt Richtfest gefeiert.
Qualität gegen kritische Beobachter
Streit um Holzregale: Gemeinde macht Kompromissvorschlag
Die Fronten schienen verhärtet zwischen dem Kreisbaumeister und dem Leitzachtalverein. Nun scheint sich eine Lösung im Streit um die Regale im alten Schulhaus in Elbach …
Streit um Holzregale: Gemeinde macht Kompromissvorschlag
Wenn die neue Lösung nicht klappt, wird der Wall zurückgebaut
Ein schwieriges Thema: Der Lärmschutzwall an der A8 bei Wöllkam beschäftigt die Gemeinde Irschenberg weiter. Sie bietet den Bürgern, die für den Bau Grund zur Verfügung …
Wenn die neue Lösung nicht klappt, wird der Wall zurückgebaut

Kommentare