+
Der Landkreis wollte sie dauerhaft als Notunterkünfte einplanen: Traglufthallen. Höchst prekär findet das die Regierung von Oberbayern.

Landkreis-Vorschlag von Regierung abgelehnt

Traglufthallen als Notunterkünfte? „Höchst prekär“

  • schließen

Die Regierung von Oberbayern hat den Vorschlag des Landratsamts abgelehnt, Traglufthallen künftig als Notunterkünfte zu benennen. Was das jetzt für die Gemeinden bedeutet:

„Sie stuft diese Lösung als prekär ein“, berichtete Maria Grünwalder, Abteilungsleiterin für den Bereich Asyl, gestern in der Sitzung des Kreistags. Immerhin: Derzeit gibt es seitens der Regierung keine Zuweisungen. Bestenfalls werden frei werdende Plätze, die der Landkreis meldet, nachbelegt.

Für den Landkreis ist das Thema Notunterkünfte damit fürs Erste vom Tisch, präzisiert Pressesprecher Birger Nemitz auf Nachfrage unserer Zeitung. Die Behörde bleibe bei ihrer Haltung, künftig keine Turnhallen mehr zu belegen. „Wir haben den Vorschlag mit den Traglufthallen unterbreitet, er wurde abgelehnt“, sagt Nemitz. „Von der Regierung gab es keine weitere Reaktion oder Forderung.“ Was passiert, wenn plötzlich wieder eine Notunterkunft benötigt wird, müsse sich dann zeigen.

Bekanntermaßen hatte das Landratsamts geplant, die Verankerungen für die Traglufthallen in Rottach-Egern und Holzkirchen im Boden zu belassen, um im Ernstfall einen schnellen Wiederaufbau zu ermöglichen. In Rottach-Egern ist nun ein kompletter Rückbau im Gange, wie Bürgermeister Christian Köck (CSU) berichtete. Die Übergabe der Traglufthalle in Holzkirchen an den Hersteller Paranet erfolgt Ende April.

Derzeit leben noch 891 Flüchtlinge im Landkreis. Die Zahl der Fehlbeleger – anerkannte Asylbewerber also, die noch in staatlichen Unterkünften leben – liegt derzeit bei 231. „Asylverfahren werden momentan wahnsinnig schnell entschieden“, sagte Grünwalder. Die meisten Anträge – derzeit 267 – wurden abgelehnt. 95 Prozent befinden sich allerdings im Klageverfahren.

sh

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bundestagswahl von Miesbach bis Tegernsee - Alle Ereignisse und Ergebnisse im Live-Ticker
Wann gibt‘s die ersten Ergebnisse in den Gemeinden Miesbach, Tegernsee und Holzkirchen? Wie haben unsere Wähler abgestimmt? Was sagen die Kandidaten und Parteien? Alle …
Bundestagswahl von Miesbach bis Tegernsee - Alle Ereignisse und Ergebnisse im Live-Ticker
Ein Fazit zur Bundestagswahl: AfD-Ergebnis trübt Radwans Freude
Der Jubel fiel verhalten aus: Zwar hat Alexander Radwan (CSU) das Direktmandat im Stimmkreis souverän gewonnen, das bundesweite Abschneiden der Union drückte jedoch …
Ein Fazit zur Bundestagswahl: AfD-Ergebnis trübt Radwans Freude
Veronika Burghard über ihre erste Bundestagswahl als Wahlhelferin
Heute ist Bundestagswahl. Die einen sind schon alte Hasen, die anderen wählen zum ersten Mal. Ein erstes Mal erlebt auch Veronika Burghard aus Miesbach: Sie ist heuer …
Veronika Burghard über ihre erste Bundestagswahl als Wahlhelferin
Feuerwehr verhindert Umweltschaden am Spitzingsee
Der Ford ist hin, doch es hätte schlimmer kommen können. Die Schlierseer Feuerwehren hatten am Samstag lange damit zu tun, eine Schädigung der Umwelt zu verhindern. 
Feuerwehr verhindert Umweltschaden am Spitzingsee

Kommentare