+
Haushams Pfarrer Michael Mannhardt - hier bei einem Gottesdienst in der Agatharieder Pfarrkirche - wird bis auf Weiteres auch den Pfarrverband Miesbach-Parsberg leiten.

Ordinariat findet keinen Nachfolger für Stefan Füger

Haushams Pfarrer übernimmt in Miesbach

  • schließen

Miesbach - Die Übergangslösung steht fest: Weil sich kein Nachfolger für Stefan Füger gefunden hat, wird Haushams Pfarrer Michael Mannhardt bis auf Weiteres den Pfarrverband Miesbach-Parsberg leiten.

Was sich schon seit Monaten abgezeichnet hat, ist jetzt amtlich: Weil das Erzbischöfliche Ordinariat München keinen Nachfolger für den ehemaligen Miesbacher Stadtpfarrer Stefan Füger gefunden hat, bleibt der Pfarrverband Miesbach-Parsberg vorerst ohne eigenen Priester. Pünktlich zum Patrozinium der Miesbacher Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt stand jetzt die Übergangslösung fest: Haushams Pfarrer Michael Mannhardt wird den Pfarrverband bis auf Weiteres administrativ leiten.

„Dafür gebührt ihm großer Dank“, sagte Diakon Franz Mertens nach dem 9 Uhr-Gottesdienst in Miesbach. So sei Mannhardt nicht nur in Hausham und Agatharied eingebunden, sondern habe auch noch seine Aufgaben als stellvertretender Dekan zu erfüllen. Als vollwertiger Ersatz für Füger kann Mannhardt daher schon aus Zeitgründen nicht fungieren.

Trotzdem sollen laut Mertens die Eucharistiefeiern weitgehend aufrechterhalten werden. Dafür werden neben Mannhardt auch die Ruhestandspfarrer Josef Winkler (Frauenried) und Karl Hofherr (Waakirchen) sowie Georg Lichtenberg Gottesdienste im Pfarrverband abhalten. Ganz ohne Einschnitte geht es jedoch nicht. Die Abendmessen am Sonntag (19 Uhr) und Dienstag (18 Uhr) in Miesbach müssen gestrichen werden. „Mit der derzeitigen Personalsituation lässt sich das leider nicht anders lösen“, erklärte Mertens.

Das Ordinariat werde die Stelle des Stadtpfarrers im Oktober erneut ausschreiben. Eine Nachbesetzung sei jedoch erst im Frühjahr 2017 möglich, sagte der Diakon: „Beten wir also, dass sich bald ein neuer Hirte für den Pfarrverband findet.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Das Tiroler Stüberl wird ein Basislager für Bergenthusiasten
Das Tiroler Stüberl am Sudelfeld wird komplett umgebaut. Daraus entsteht der Mountain Club Bayrischzell mit innovativem Konzept. Johannes Rabl von der Firma Latona hat …
Das Tiroler Stüberl wird ein Basislager für Bergenthusiasten
Pünktlich zum Sommer: Neues im Strandbad
Das Schlierseer Strandbad ist gerüstet. Seit Christi Himmelfahrt hat die bei Bade- und Feierabend-Gästen beliebte Einrichtung geöffnet, und so haben die ersten schon die …
Pünktlich zum Sommer: Neues im Strandbad
Bürgerauto in Schliersee: Vorhaben kommt voran
In Schliersee soll es ab Sommer ein Bürgerauto geben. Das können dann die Bürger, aber auch Urlauber nutzen, um kleine Fahrten zu erledigen. Mitorganisator Philippe …
Bürgerauto in Schliersee: Vorhaben kommt voran
Der Tourismus spart sich zurück in die 1990er-Jahre
Statt unsere herrliche Landschaft und Kultur mit Leidenschaft touristisch zu vermarkten, schauen wir zu, wie uns andere überholen – selbst wenn sie nur einen Hügel und …
Der Tourismus spart sich zurück in die 1990er-Jahre

Kommentare