+
8000 Haushalte waren am Samstagabend in Miesbach, Hausham, Fischbachau, Irschenberg und Gmund ohne Strom.

Bagger beschädigt Erdkabel

Massiver Stromausfall legt 8000 Haushalte lahm

  • schließen

Miesbach - Auf einen Schlag war's dunkel: Ein großflächiger Stromausfall hat ab Samstagabend Teile von Miesbach, Hausham, Fischbachau, Gmund und Irschenberg lahmgelegt. Das war die Ursache.

Um genau 18.44 Uhr ging in circa 8000 Haushalten plötzlich das Licht aus. Schuld an dem massiven Stromausfall ist laut Bayernwerk-Pressesprecher Maximilian Zängel ein Bagger, der bei Arbeiten in Hausham ein Erdkabel beschädigt hat. "Nach 20 Minuten waren die meisten Häuser wieder versorgt." Einige Bürger saßen aber bis 20.23 Uhr im Dunkeln. Erst da seien die letzten Trafostationen am Netz gewesen, erklärt Zängel.

Erneute Stromschwankungen gab es am Sonntagmorgen zwischen 6.20 und 7.30 Uhr. Durch die Kurzschlüsse vom Vorabend und die damit erhöhte Belastung in den Kabeln seien mehrere Folgefehler aufgetreten, so Zängel. Davon waren gut 2000 Haushalte in Miesbach, Hausham und Gmund betroffen. Durch Schaltmaßnahmen seien die betroffenen Stellen mittlerweile isoliert, ab Montag werden die Schäden repariert.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Glückwünsche für den Erzengel
25 Jahre lang begeisterte Heino Hallhuber als Solist des Balletts der Bayerischen Staatsoper in Klassikern wie „Schwanensee“ und „Giselle“. Jetzt wurde der Fischbachauer …
Glückwünsche für den Erzengel
Vier Kinder leicht verletzt
Bei einem Verkehrsunfall zwischen Hundham und Bad Feilnbach sind am Sonntagnachmittag vier Kinder leicht verletzt wurden.
Vier Kinder leicht verletzt
BMW rutscht in den Schatzelbach
Auf schneeglatter Fahrbahn ist am Freitagabend ein BMW in den Haushamer Schatzelbach gerutscht.
BMW rutscht in den Schatzelbach
Unser Advents-Rezept des Tages: Omas Hundetraum
Warum eigentlich nicht auch mal unseren vierbeinigen Freunden ein paar Plätzchen backen? Wie auch der Hund in der Vorweihnachtszeit verwöhnt wird, lest ihr hier in …
Unser Advents-Rezept des Tages: Omas Hundetraum

Kommentare