1. Startseite
  2. Lokales
  3. Miesbach
  4. Miesbach

Meistgelesen im Landkreis Miesbach 2019: Die Top-Artikel des Jahres nach Online-Zugriffen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Klaus-Maria Mehr

Kommentare

Meistgelesen im Landkreis Miesbach 2019: Die Top-Artikel des Jahres nach Online-Zugriffen
Sixtus, Schneechaos und Tierisches: Der Jahresrückblick nach Online-Zahlen im Landkreis Miesbach. © Thomas Plettenberg

Unsere Leserschaft in den Regionen Holzkirchen, Tegernsee und Miesbach hat sich – wie schon in den Vorjahren – auch 2019 fast verdoppelt. Wir können online messen, wie viele Leser jeder einzelne Artikel für sich gewinnt. Mit teils spannenden Ergebnissen.

Landkreis – Aufs ganze Jahr betrachtet, gibt das ein spannendes Stimmungsbild. Begleiten Sie uns auf einen Rückblick in die Geschichten, die unsere Leser online 2019 am meisten interessiert haben.

Die ungefähre Leserzahl für jeden Artikel ergibt sich aus der Summe der sogenannten Besuche. Es ist der gängigste und bis dato genauste Näherungswert. Meist übertrifft die Zahl der Besuche die Einwohnerzahl des Landkreises. Das liegt schlichtweg daran, dass eine Geschichte überregional, also im gesamten deutschsprachigen Raum auf Interesse stößt, oder sie über einen längeren Zeitraum relevant bleibt, also die Leser den Artikel mehrmals besuchen, manchmal über Wochen hinweg. Jeder Besuch wird täglich neu gezählt. Bei unseren Top-Themen ist meist beides der Fall. Und wir waren bei unserer Rückschau selbst überrascht, wie viele Geschichten der Landkreis und seine Menschen erzeugen, die deutschlandweit Schlagzeilen machen. Manchmal aus einem traurigen Grund, oft wegen ihres Unterhaltungswerts, immer durch Spannung.

Region Miesbach

Platz 1: Wenn ein traditionsreicher Pflegeprodukte-Hersteller den Standort wechselt, ist das immer eine spannende Nachricht. Wenn der Eigentümer Philipp Lahm heißt und die Firma Sixtus mit Kündigungen und Umzug einen Monat für Aufsehen sorgt, kommen über 800.000 Besuche von Ende April bis Ende Mai 2019 zusammen. Damit dürfte der Sixtus-Wegzug aus dem Landkreis das meistgelesene Thema aller Zeiten für den Miesbacher Merkur sein. So viel Aufmerksamkeit bekam nicht mal das Wetter, obwohl es sich im Januar doch reichlich bemüht hat.

Platz 2: Allein der News-Ticker unserer Redaktion über das Schnee-Chaos im Januar schaffte es souverän auf 692.000 Besuchen. Sehr viel Schnee, eine Lawine am Sudelfeld und eine über Wochen stillstehende BOB sorgten für lokales und bundesweites Interesse.

Platz 3: Ein Wanderer aus München soll im August einen Mountainbiker am Schliersee attackiert haben und wurde daraufhin mit einem Foto gesucht, bis er sich selbst bei der Polizei Miesbach meldete, was rund 413.000 Leser interessierte.

Platz 4 erzielte seiner Dramatik rund 363.000 Besuche. Mitte Februar stürzte ein junges Mädchen vor den Augen ihres Vaters vom Stolzenberg 100 Meter in die Tiefe. Dann passierte ein kleines Wunder: Das Mädchen überlebte mit mehreren Knochenbrüchen.

Platz 5: Die Nachricht über den plötzlichen Tod des Irschenberger Bürgermeisters Hans Schönauer bewegte den ganzen Landkreis und erreichte online 81.000 Leser.

Region Tegernsee

Platz 1: Normalerweise verzichten wir in dieser Rangliste auf tödliche Unglücksfälle, die naturgemäß auf viel Interesse stoßen. In diesem Jahr fällt es schwer. Bewegte der tragische Tod der 17-jährigen Sina aus Kreuth doch über Wochen das ganze Tegernseer Tal. Zunächst als Berichterstattung über einen Vermisstenfall, später mit der Nachricht über Sinas Tod erreichte der Artikel rund 803.000 Besuche und wurde damit zum meistgelesenen Artikel 2019 im Landkreis.

Platz 2: Ein Leser fotografierte im April eine Mandarinente. Ein Vogelexperte teilte uns mit, dass das Tier am Tegernsee keine Überlebenschance habe. Der Artikel wurde 472 000 Mal gelesen.

Platz 3: Mord am Tegernsee? Die Arzt-Witwe, die in Verdacht steht, ihren Ehemann ermordet zu haben, sitzt immer noch in Untersuchungshaft und wartet auf Anklage. Die Nachricht über ihre Festnahme im Februar, ein gutes halbes Jahr nach dem Tod ihres Mannes, wurde rund 357.000 Mal gelesen.

Platz 4, 5 und 6: Ab vier wird’s prominent. Fritz Weppers Tochter hatte Hausverbot im Rottacher Tennisclub, was rund 338.000 Leser interessierte, dicht gefolgt vom gewagten Outfit Thomas Gottschalks neuer Partnerin (294 000). Was das mit dem Tegernsee zu tun hat? Sie war auf einem Waldfest. Siegfried und Roy waren auch am Tegernsee. Der eine bekam eine Stammzellentherapie, der andere eine Not-OP, beiden geht es wieder gut und die Geschichte wurde bei uns rund 216.000 Mal gelesen. Erst seine Abneigung gegenüber Stand-Up-Paddlern machte dagegen einen gewissen Schwan weit über den Tegernsee hinaus berühmt (192.000 Besuche).

Region Holzkirchen

Platz 1: Chaos bei der BOB – wird einfach immer wieder gern gelesen. 2018 noch auf Platz drei, dieses Jahr ganz oben mit der Geschichte einer BOB, die erst zwei Stunden lang Stillstand und dann recht chaotisch evakuiert wurde. Am großen Leserinteresse von 215.000 Besuchen mag auch gelegen haben, dass wir online live über den Fall berichteten.

Platz 2: Alle Jahre wieder läuten in der Region Holzkirchen die Glocken. 2018 waren es die Kirchenglocken in Weyarn. Nun haben es die gegen Bäuerin Killers Kuhglocken klagenden Nachbarn wieder geschafft. Rund 171.000 mal wurde der neuerliche Rechtsstreit gelesen. Inzwischen liegt der Fall übrigens beim Bundesgerichtshof in Karlsruhe.

Platz 3: Wieder ein tragischer Todesfall. August Inselkammer (43), Geschäftsführer der Firma Isartaler Holzhaus, kam mit seiner Familie bei einem Hubschrauber-Absturz ums Leben, was rund 165.000 Leser interessierte.

Platz 4: Inzwischen ist Klaus Thurnhuber wieder auf dem Weg der Besserung. Rund 154.000 Mal wurde die schockierende Nachricht von Juni gelesen: Der Warngauer Bürgermeister wurde von einem Stier schwer verletzt.

Platz 5: Und dann war da noch eine Bombendrohung im HEP Anfang Mai, die einen riesigen Polizeieinsatz und eine Evakuierung auslöste. Unsere Live-Berichterstattung dazu verfolgten rund 109.000 Leser.

Auch interessant

Kommentare