+
Großer Schaden nach Hotel-Brand in Schliersee.

Fotos zeigen schlimmes Ausmaß

Schliersee: Fotos zeigen großen Schaden nach Hotel-Brand - 100 000 Euro Schaden

  • schließen
  • Sebastian Schuch
    Sebastian Schuch
    schließen

Durch ein Brand in einem Hotel in Schliersee ist ein großer Schaden entstanden - eine Person wurde verletzt. 

Update vom 22. September, 15.39 Uhr: Es hätte in einer Katastrophe enden können, doch glücklicherweise ist bei einem Brand im Landhotel Maximilian in Schliersee nur eine Person leicht verletzt worden. Der Schaden für die Hotelbetreiber ist dennoch enorm: Die Polizei schätzt ihn auf 100 000 Euro. 

Als die Integrierte Leitstelle am Samstag um 17 Uhr den Notruf bekommt, ahnt noch niemand, wie gefährlich der Kellerbrand im Landhotel Maximilian in der Carl-Schwarz-Straße in Schliersee werden könnte. Aus bislang unbekannter Ursache hatte sich im Waschraum eines der Geräte entzündet. Beim Eintreffen der Feuerwehren aus Schliersee, Hausham und Miesbach, die mit über 50 Mann anrückten, standen Waschmaschinen, Trockner, Kühltruhen und die Wäsche lichterloh in Flammen. 

„Die größere Gefahr war aber die Gasleitung für das Gebäude“, berichtet Schliersees Kommandant Andreas Dietmannsberger. Die verläuft direkt an der Decke des Waschraums. „Das hätte auch anders, dramatisch ausgehen können“, sagt Dietmannsberger. Etwa wenn das Feuer in der Nacht ausgebrochen und nicht so schnell bemerkt worden wäre. So hatten die Einsatzkräfte den Brand schnell unter Kontrolle. 

Ein Trupp rückte mit Atemschutz in den Keller vor und löschte das Feuer, zwei Trupps durchsuchten das verrauchte Hotel nach Gästen. Glücklicherweise waren nicht alle 26 im Gebäude. Elf Personen wurden vom Rettungsdienst untersucht, eine 70-Jährige aus Niedersachsen kam mit dem Verdacht auf eine leichte Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Um 21 Uhr rückte die Feuerwehr ab. Am Hotelgebäude entstand durch den Brand ein Sachschaden von 100 000 Euro, schätzt die Polizei. Noch in der Nacht wurde laut Dietmannsberger die Hausgaszuleitung ersetzt. Dafür ließ Erdgas Südbayern extra eine Baggerfirma anrücken.

Gerüchte über den Verkauf gibt es schon lange, nun ist es so weit. Das Hotel Bachmair am See wechselt den Besitzer. Zugeschlagen hat eine Traditionsfirma aus München.

Erstmeldung: Schliersee: Großer Schaden nach Hotel-Brand - Fotos zeigen schlimmes Ausmaß

Schliersee - Laut einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd kam es in Schliersee im Landkreis Miesbach zu einem Brand in einem Hotel. Der Sachschaden beläuft sich dabei auf rund 100.000 Euro. 

Das Hotel befindet sich in der Carl-Schwarz-Straße in Schliersee. Neben dem Schaden soll auch eine Person leicht verletzt worden sein. Durch die vom Brand entstandene starke Rauchentwicklung besteht bei der Person der Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation.

Schliersee: Brand in Hotel - Fotos zeigen Ausmaß der Zerstörung

Schliersee/Miesbach: Feuerwehr kann Brand in Hotel schnell unter Kontrolle bringen

Gegen 17 Uhr am späten Samstagnachmittag wurde über die Integrierte Leitstelle eine starke Rauchentwicklung im Keller-Bereich des Hotels gemeldet - die alarmierte Feuerwehr konnte den Brand jedoch relativ rasch unter Kontrolle bringen. 

Noch ist unklar, welcher Ursache der Brand zugrunde liegt. Die Kripo Rosenheim hat die Ermittlungen mittlerweile übernommen - Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung liegen aktuell nicht vor. 

In Rothenburg ob der Tauber hat sich ein trauriger Unfall ereignet, als ein Landwirt während der Fahrt aus seinem Traktor gefallen ist und von diesem überrollt wurde. 

Weiter kam es auf der Flughafen-Tangente zu einem schlimmen Unfall, bei dem mehrere Personen verletzt wurden, darunter auch ein Kleinkind. 

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bahnübergang Hausham: Baumfällungen sind gestartet
Jahrzehntelang passierte nichts, jetzt geht es richtig schnell. Die Baumfällungen für die Verlegung des Haushamer Bahnübergangs sind gestartet.
Bahnübergang Hausham: Baumfällungen sind gestartet
Batteriezüge für BOB keine Option - Fokus auf Elektrifizierung
Ab 2023 kommen in Sachsen – erstmals im deutschen Regionalverkehr – Batteriezüge zum Einsatz. Eine Alternative auch fürs Oberland? Eher nicht, sagt die BOB.
Batteriezüge für BOB keine Option - Fokus auf Elektrifizierung
Gemeinderat zu Schulwegsicherheit:„All-inclusive-Schutz“ gibt es nicht
Vehement für die Schulwegsicherheit eingesetzt hat sich eine Familie aus Fischbachau in einem Schreiben an die Gemeinde. Für den Bürgermeister allerdings in zu forscher …
Gemeinderat zu Schulwegsicherheit:„All-inclusive-Schutz“ gibt es nicht
Airboard-Veranstalter muss nach Unfall 11.000 Euro zahlen
Ein halbes Jahr konnte sie nicht arbeiten: Nach einem Unfall beim Airboarden fiel eine Mitarbeitern des Münchner Flughafens lange aus. Jetzt muss der Veranstalter aus …
Airboard-Veranstalter muss nach Unfall 11.000 Euro zahlen

Kommentare