1 von 18
Breites Angebot: Auf dem Treffen gab es neben PKW unter anderem auch Traktoren und Militärfahrzeuge zu sehen.
Gemeinsam durch Miesbach: Zum Abschluss des Treffens drehten die Oldies zusammen eine Runde.
2 von 18
Gemeinsam durch Miesbach: Zum Abschluss des Treffens drehten die Oldies zusammen eine Runde.
Trotz Nässe ein Genuss: 414 Teilnehmer kamen dieses Jahr nach Miesbach, um ihre Fahrzeugschätze zu zeigen. Die ebenso zahlreich erschienenen Besucher freute es. Daran änderte auch das unfreundliche Wetter nichts.
3 von 18
Trotz Nässe ein Genuss: 414 Teilnehmer kamen dieses Jahr nach Miesbach, um ihre Fahrzeugschätze zu zeigen. Die ebenso zahlreich erschienenen Besucher freute es. Daran änderte auch das unfreundliche Wetter nichts.
Beim Historischen Fahrzeugtreffen in Miesbach gab es auch dieses Jahr wieder allerhand rollende Schätze zu sehen.
4 von 18
Beim Historischen Fahrzeugtreffen in Miesbach gab es auch dieses Jahr wieder allerhand rollende Schätze zu sehen.
Beim Historischen Fahrzeugtreffen in Miesbach gab es auch dieses Jahr wieder allerhand rollende Schätze zu sehen.
5 von 18
Beim Historischen Fahrzeugtreffen in Miesbach gab es auch dieses Jahr wieder allerhand rollende Schätze zu sehen.
Beim Historischen Fahrzeugtreffen in Miesbach gab es auch dieses Jahr wieder allerhand rollende Schätze zu sehen.
6 von 18
Beim Historischen Fahrzeugtreffen in Miesbach gab es auch dieses Jahr wieder allerhand rollende Schätze zu sehen.
Beim Historischen Fahrzeugtreffen in Miesbach gab es auch dieses Jahr wieder allerhand rollende Schätze zu sehen.
7 von 18
Beim Historischen Fahrzeugtreffen in Miesbach gab es auch dieses Jahr wieder allerhand rollende Schätze zu sehen.
Beim Historischen Fahrzeugtreffen in Miesbach gab es auch dieses Jahr wieder allerhand rollende Schätze zu sehen.
8 von 18
Beim Historischen Fahrzeugtreffen in Miesbach gab es auch dieses Jahr wieder allerhand rollende Schätze zu sehen.

Davon träumt jeder Auto-Fan

Diese Oldtimer-Schätze kamen zum Historischen Fahrzeugtreffen

Alte Liebe rostet nicht: Über 400 Oldtimer kamen trotz Regen nach Miesbach. Manche waren fast 100 Jahre alt. Auch alte Wertarbeit aus der Region begeisterte. 

Miesbach – Wer 20 Jahre auf der Straße überlebt hat, den halten auch ein paar Regentropfen nicht auf. Zum Historischen Fahrzeugtreffen kamen deswegen trotz des schlechten Wetters ganze Scharen motorisierter Schätze, die mindestens zwei Jahrzehnte alt waren. Mit ihnen kamen ganze Scharen an Oldtimer-Fans. Auf dem Gelände am Kulturzentrum Waitzinger Keller und am Habererplatz waren keineswegs nur Pkws vergangener Tage zu bestaunen; auch historische Motorräder, Traktoren und Lastwagen ebenso wie alte Fahrzeugmotoren wurden ausgestellt. „414 Teilnehmer haben wir in diesem Jahr“, sagte Erhard Pohl, Vorsitzender des Vereins Oldtimerfreunde Miesbach, der das Treffen in Kooperation mit dem Kulturamt der Stadt organisiert hat.

Damit war das Treffen wieder so erfolgreich wie die Premiere vor vier Jahren. „Damals erging von der Stadt der Aufruf, etwas zum Jubiläum der Ersterwähnung Miesbachs vor 900 Jahren beizutragen“, erinnert sich Pohl. Aus seiner Begeisterung für historische Gefährte sei die Idee entstanden, ein Oldtimertreffen zu veranstalten. Diese seien auch eine Verbindung zur Vergangenheit. Die Verbindung zur Geschichte besteht auch heuer, liegt doch die Ernennung zur Stadt gerade 100 Jahre zurück.

Lesen Sie auch: Oldtimerfreunde Miesbach basteln an einem Traktor

Diesmal gab es auch einige Besonderheiten zu sehen. So etwa eine „Blaulichtgruppe“, bei der die Besucher historische Einsatzfahrzeuge besichtigen konnten. Die Feuerwehr Parsberg war mit einem restaurierten Feuerwehrbus der Serie „T 1“ von Volkswagen aus dem Jahre 1955 vor Ort. „Es ist der älteste T 1, der heute auf dem Treffen zu sehen ist“, erklärte Feuerwehrler Andreas Glöckner. Bis 1973 sei das Modell hergestellt worden. „An der Ausstattung hat sich heute bis auf das Blaulicht und die Lackierung so ziemlich alles geändert“, meinte er. Das Rote Kreuz Holzkirchen war mit drei Krankentransportern aus den 1960er Jahren vertreten, die anschaulich machten, welchen Wandel auch in diesem Bereich die Zeit mit sich gebracht hat: Noch 1967 gehörten lediglich eine Liege, Verbandsmaterial, Schienen und eine Sauerstoffflasche zur Ausrüstung der Wagen.

Eine weitere Attraktion war eine auf dem Habererplatz eingerichtete Ecke mit „Primus“-Traktoren. Die wurden von 1939 bis in die 1950er Jahre in Miesbach produziert. „Das waren wirklich hochwertige Maschinen“, sagte Miesbachs Zweiter Bürgermeister Paul Fertl, „nur wohlhabendere Bauern konnten sich solch einen Traktor leisten.“ Auch er zeigte sich begeistert von der Veranstaltung: „Das ist wirklich ein Highlight in Miesbach.“

Lesen Sie auch: Das sagte der Organisator des Fahrzeugtreffens im Interview

Nachmittags gab es Preise: Die weiteste Anreise auf eigener Achse hatte das Ehepaar Abendrot aus Thüringen mit 334 Kilometern auf sich genommen. Das älteste Auto stammte aus dem Jahr 1914. Der Traktor des Oldtimer-Vereins Miesbach, ein restaurierter Hannomag von 1957, wurde mit einem Publikumspreis bedacht. Anschließend erhielten der Hannomag und die übrigen Oldies den ökumenischen Segen und krönten den Tag mit einem bunten Korso durch die Altstadt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Hausham
Wohltätigkeitsessen in Hausham spielt 14.000 Euro ein - und ist unterhaltsam noch dazu
14.000 Euro – so viel hat in diesem Jahr das Wohltätigkeitsessen der Gemeinde Hausham eingebracht. Begünstigte sind die Aktion „Leser helfen Lesern“ und der …
Wohltätigkeitsessen in Hausham spielt 14.000 Euro ein - und ist unterhaltsam noch dazu