+
Die Ermittlungen im Zuge der Sponsoringaffäre rund um die Kreissparkasse und Ex-Landrat Jakob Kreidl könnten bald abgeschlossen sein.

Großangelegte Razzia vor einem Jahr

Kreidl-Affäre: Ermittlungsende offenbar absehbar

Miesbach - Für viel Wirbel hat die Sponsoring-Affäre um die Kreissparkasse und Ex-Landrat Jakob Kreidl gesorgt - bis es zunehmend ruhiger um das Thema wurde. Jetzt zeichnen sich Neuigkeiten ab.

Ziemlich genau ein Jahr ist es jetzt her, dass 88 Ermittler im Zuge der

Sponsoring-Affäre rund um die Kreissparkasse

27 Objekte im Landkreis durchsucht haben. Seither werden die Unterlagen ausgewertet, als Beschuldigte führt die Staatsanwaltschaft 16 Mitglieder und ehemalige Mitglieder des Vorstandes und des Verwaltungsrates der Kreissparkasse. Darunter: Ex-Landrat Jakob Kreidl, gegen den wegen finanzieller Unregelmäßigkeiten

während seiner Dienstzeit ermittelt wird

.

Lange war es nach außen hin ruhig in der Angelegenheit. Doch jetzt zeichnet sich offenbar ein Ende der Ermittlungen ab. In einigen Wochen könne man Auskunft in der Angelegenheit erteilen, hieß es am Freitag bei der Staatsanwaltschaft. Details nannte deren Sprecher aber nicht.

sh

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

So hat der Landkreis das Wahnsinns-Wochenende verkraftet
Bayrischzell/Spitzingsee - Stahlblauer Himmel und strahlender Sonnenschein: Das Traum-Winterwochenende hat dem Landkreis einen riesigen Ansturm beschert. Das waren die …
So hat der Landkreis das Wahnsinns-Wochenende verkraftet
Grüne Woche: Region präsentiert unter Starnberger Flagge
Sie sind schon da. Nur ist es gar nicht so einfach, die Vertretungen unserer Region auf der größten Landwirtschaftsmesse der Welt zu finden. Kein Wunder...
Grüne Woche: Region präsentiert unter Starnberger Flagge
Vier Autos an einem Tag demoliert
Ob die Taten zusammenhängen, kann die Polizei nicht sagen. Klar ist: Der Sachschaden ist enorm. Ein Miesbacher Dacia verlor sogar seine Stoßstange.
Vier Autos an einem Tag demoliert
Rumänen verteilen Goldmünzen auf der A8
Irschenberg - Ein Auto mit drei Rumänen folgte einem Polizeiauto, dabei warfen sie Socken gefüllt mit Gold in Schmuck- und Münzenform aus dem Fenster. Die Aktion hatte …
Rumänen verteilen Goldmünzen auf der A8

Kommentare