Geschädigter gesucht

Heftigen Unfall nicht bemerkt und einfach weitergefahren

Dass ein Unfallverursacher abhaut, ist ja nichts Neues. Hier aber ist der unschuldig Geschädigte weitergefahren.

Miesbach – Obwohl der Aufprall ziemlich heftig war, hat ihn der Fahrer des gerammten Autos offenbar nicht bemerkt und ist weitergefahren. Diesen eher untypischen Fall meldet die Polizei Miesbach. Demzufolge war am Freitag kurz vor 21 Uhr fuhr ein 21-jähriger Student aus Passau mit seinem Opel Astra auf der Rosenheimer Straße in Miesbach unterwegs und wollte nach links in Richtung Hausham abbiegen. Dabei unterschätzte er die winterlichen Straßenverhältnisse und rutschte auf einen Ford C-Max oder S-Max mit Miesbacher Kennzeichen. Bei dem Aufprall wurde die vordere Stoßstange des Opels heruntergerissen und der Ford nach vorne geschoben. Der Ford fuhr dann, als die Ampel auf Grün umschaltete, weiter. Der Ford müsste am Heck Beschädigungen aufweisen.

Der Fahrer des Fords beziehungsweise Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Unfall geben können, sollen sich unter 0 80 25 / 29 90

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Also doch: Die Befallzone weitet sich aus
Das Gerücht hat sich bewahrheitet: Bei den Fällungen vergangene Woche wurden in Miesbach neue Larven des Asiatischen Laubholzbockkäfers gefunden. Damit vergrößert sich …
Also doch: Die Befallzone weitet sich aus
Grober Fehler: Münchner (24) schüttet heiße Asche auf Kompost - und löst Waldbrand aus
Weil er heiße Asche auf einem Komposthaufen entsorgt hat, hat ein Münchner (24) einen Waldbrand in Birkenstein ausgelöst. Die Polizei ermittelt gegen ihn.
Grober Fehler: Münchner (24) schüttet heiße Asche auf Kompost - und löst Waldbrand aus
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Landratsamt fordert Personal und Ausrüstung an
Der Landkreis Miesbach steht wegen des Coronavirus weitgehend still. Alle News hier im Ticker.
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Landratsamt fordert Personal und Ausrüstung an
30-Jähriger aus Klinik verschwunden - Aus der Bevölkerung kommt der entscheidende Hinweis
Seit Samstagmittag wurde ein Patient der Lech-Mangfall-Klinik in Agatharied vermisst. Durch die Öffentlichkeitsfahndung konnte er gefunden werden.
30-Jähriger aus Klinik verschwunden - Aus der Bevölkerung kommt der entscheidende Hinweis

Kommentare