+
Neues Design und viele neue Serviceangebote: IT-Systembetreuer Christoph Engl präsentiert die neue Stadt-Homepage, die seit gestern online ist.

Mehr Übersicht und mehr Inhalt

Stadt Miesbach modernisiert ihre Homepage

  • schließen

Seit heute ist sie online, die neue Homepage der Stadt Miesbach. Dabei wurde auf www.miesbach.de nicht nur das Erscheinungsbild aufgehübscht und übersichtlicher gemacht, sondern auch inhaltlich aufgeräumt und ausgebaut.

„Wir mussten viel aktualisieren“, berichtet IT-Systembeauftragter Christoph Engl. Der komplette Inhalt musste überprüft und neu konzipiert werden. „Mit der neuen Aufteilung haben wir deutlich mehr Übersichtlichkeit geschaffen“, findet der IT-Experte. Zudem wurde das inhaltliche Angebot erweitert.

Lesen Sie auch: So wollen Stadträte den Waitzinger Park vor der Abholzung retten

Zentrale Veränderung ist die Pflege der Homepage. Der bisherige Online-Auftritt war von einer Münchner Firma aufgesetzt worden – ohne große Veränderungen. Das wird nun anders, erklärt Engl. künftig stellen die Ressorts der Verwaltung Mitarbeiter ab, die zu Redakteuren geschult werden, um ihre Fachbereiche eigenverantwortlich zu pflegen und zu aktualisieren. Die ersten Schulungen dazu sollen zeitnah erfolgen.

An die neun Monate hat die Arbeit an der neuen Homepage www.miesbach.de gedauert, was nicht nur am Umfang der Neugestaltung lag, sondern auch daran, dass man mit dem Systembetreuer zusammenarbeiten wollte, der bereits den Online-Auftritt des Kulturzentrums Waitzinger Keller umgesetzt hatte.

Vom Kulturbetrieb stammen auch die vielen Fotos, die als wechselnde Hintergrundmotive die Homepage zum Schaufenster machen und die vielen Facetten von Miesbach zeigen. Der Grüne Markt darf da ebenso wenig fehlen wie die Gassen der Kreisstadt, der Maibaum und die Ansicht über den Dächern von Miesbach. Sogar die umstrittenen Kuh-und-Kälbchen-Figuren vom Marktplatz haben es ins Fotoalbum geschafft.

Inhaltlich gibt es mehr Service für die Bürger. Die Bebauungspläne werden online zugänglich gemacht, und auch eine Vielzahl an Broschüren lassen sich in Zusammenarbeit mit dem Landratsamt online einsehen. Hinzu kommen all die Formulare, die als Download vom Rechner aus abrufbar sind.

Über den Pfad Wirtschaft/Infrastruktur – Verkehr – Parken gibt es eine Übersicht, wo es in der Kreisstadt welche Parkplätze gibt. Und sogar eine Spielplatzkarte ist in Planung, die Eltern einen Überblick über Spielmöglichkeiten im Stadtgebiet geben soll. Außerdem wird das Thema Datenschutz vorschriftsgemäß umgesetzt. Dabei wird erklärt, wie die von der Stadt erhobenen Daten verarbeitet und genutzt werden.

Auch wenn die neue Homepage nun freigeschaltet ist: Abgeschlossen sind die Arbeiten daran nicht. „Wir müssen noch einiges nachtragen“, erklärt Engl. „Außerdem müssen die Ressorts ihre Bereiche ja noch füllen. Das geht aber erst nach den Schulungen.“ Perfekt wird vom Start weg also noch nicht alles sein, gibt Engl zu und bittet um Verständnis: „Es haben mehrere Leute drüber geschaut und kontrolliert, aber man findet immer wieder etwas.“ Wobei das im Internet kein so großes Problem ist, denn Fehler lassen sich online ja schnell beheben.

ddy

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Miesbach: Mann fährt Motorradfahrer beim Abbiegen um
Ein Motoradfahrer ist auf der Tölzer Straße in Miesbach von einem Pkw umgefahren worden. Ein Miesbacher (42) hatte ihn beim Abbiegen übersehen. Der Mann wurde schwer …
Miesbach: Mann fährt Motorradfahrer beim Abbiegen um
Nach neun Jahren Suche traurige Gewissheit: Vermisste tot aufgefunden - Kripo ermittelt
Nach neun Jahren gibt es für die Angehörigen traurige Gewissheit: Marion K. aus Bad Tölz ist tot. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen.
Nach neun Jahren Suche traurige Gewissheit: Vermisste tot aufgefunden - Kripo ermittelt
Masern-Alarm: Erkrankter Mann mit BOB und Flixbus unterwegs - könnte auch für Mitreisende gefährlich sein
Ein akut an Masern erkrankter Mann ist mit der BOB nach Tegernsee gefahren. Wer mit ihm Kontakt hatte oder im gleichen Zug unterwegs war, soll sich umgehend beim …
Masern-Alarm: Erkrankter Mann mit BOB und Flixbus unterwegs - könnte auch für Mitreisende gefährlich sein
Kleinkraftrad erfasst in der Dunkelheit Fußgänger: 38-Jähriger muss in Spezialklinik
Tragischer Verkehrsunfall in Fischbachau: Der 16-jährige Fahrer eines Kleinkraftrades erfasste am Samstagabend in der Dunkelheit einen Fußgänger. Der 38-Jährige wurde …
Kleinkraftrad erfasst in der Dunkelheit Fußgänger: 38-Jähriger muss in Spezialklinik

Kommentare