Vorher: Der Hallenwald am Harzberg mit seinen teils über 100 Jahre alten Buchen.
+
Vorher: Der Hallenwald am Harzberg mit seinen teils über 100 Jahre alten Buchen.

Vorher-nachher-Vergleich in Miesbach

So hat sich der Hallenwald am Harzberg durch die ALB-Maßnahmen verändert

  • Dieter Dorby
    vonDieter Dorby
    schließen

Die Rodungsarbeiten im Hallenwald sind fürs Erste beendet. Im Rahmen des Durchführungsbeschlusses der EU hat das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) in Holzkirchen am Harzberg in Miesbach alle Bäume – vornehmlich Buchen – entnehmen müssen, die als Wirtspflanze für den Asiatischen Laubholzbockkäfer (ALB) infrage kommen.

Wie viele Bäume des kleinen Waldes betroffen waren und wie sich das Erscheinungsbild des Hanges verändert hat, zeigt die Gegenüberstellung, die unser Fotograf Andreas Leder vorgenommen hat: Der Bewuchs ist deutlich ausgedünnt, im Herbst soll aber wieder aufgeforstet werden.

Randeichen gefährden die Bebauung

Nachher: Im Baumbestand klaffen Lücken, die im Herbst wieder aufgeforstet werden sollen.

Offen ist noch, wie viele der einzelnen Randeichen stehen bleiben können. Da sie als vom ALB nicht bedrohte Bäume nun freistehend sind, stellen sie unter Umständen ein Risiko für die Bebauung dar. Die Gespräche darüber sollen in Kürze mit der Stadt als Grundstückseigentümerin erfolgen, erklärt AELF-Forstamtsleiter Christian Webert: „Der Entscheidungsprozess läuft.“ 

Zudem wird nun der Regelbetrieb für das vier Jahre währende Monitoring in der Überwachungszone aufgebaut. Wie berichtet, müssen in der Quarantänezone, die einen Radius von 2000 Metern umfasst, alle vom ALB gefährdeten Gehölze regelmäßig auf möglichen Befall kontrolliert werden.

Im Stadtgebiet wird bis Montag gefällt

Im Stadtgebiet, für das die Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) in Freising zuständig ist, sollen die Fällarbeiten am kommenden Montag abgeschlossen werden. Nach einer mehrtägigen Pause gingen am Donnerstag die Arbeiten weiter. Wie die LfL mitteilt, stehen noch Fällungen in der Riviera, am Amtsgericht, im Waitzinger Park sowie an der Schlierseer Straße aus. Nicht inbegriffen sind die Fällungen im Südosten. Hier muss erst ein neues Verfahren durchgeführt werden, nachdem weitere Larven entdeckt worden waren.

ddy

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Motorrad prallt gegen Pkw
Verletzungen hat sich ein Motorradfahrer (44) aus Hohenlinden (Kreis Ebersberg) am Sonntag bei einem Unfall in Miesbach zugezogen.
Motorrad prallt gegen Pkw
Dank Spenden: Bethanien Sternenkinder eröffnet Beratungsstelle in Hausham
Die Bethanien Sternenkinder haben ein neues Domizil gefunden. Anfang Juli ist die Beratungsstelle ins Haus Berggeist in Hausham gezogen. Auch dank der Aktion „Leser …
Dank Spenden: Bethanien Sternenkinder eröffnet Beratungsstelle in Hausham
Kein Platz für einen Campingplatz
Der Wohnmobil-Stellplatz am Seeberg in Bayrischzell erfreut sich steigender Beliebtheit: Darüber informierten jüngst in der Gemeinderatssitzung Bürgermeister Georg …
Kein Platz für einen Campingplatz
Dr. Fischer entschuldigt sich bei Patienten in Neuhaus
Der plötzlich aus Neuhaus verschwundene Hausarzt Dr. Peter Fischer entschuldigt sich bei den Menschen, denen sein Abschied Probleme bereitet hat. Sein neuer Chef verrät …
Dr. Fischer entschuldigt sich bei Patienten in Neuhaus

Kommentare