+
Peter Haberzettl †

Miesbach trauert

Stadtrat Peter Haberzettl gestorben

  • schließen

Es ist eine überaus traurige Nachricht: Peter Haberzettl aus Miesbach, Mitglied des Kreistags und des Stadtrats, ist im Alter von nur 62 Jahren verstorben. Er erlag seiner schweren Krankheit. 

Sich für seine Ziele einsetzen, ohne dabei zu missionieren, das hat Peter Haberzettl ausgezeichnet. Egal, ob als Kreis- oder Stadtrat, bei den Grünen, beim Landesbund für Vogelschutz oder bei der Energiewende Oberland: Mit seiner ruhigen, ausgeglichenen Art und seinem Sachverstand hat er es geschafft, Vertrauter und Verbündeter für alle zu sein. Dass der Vater zweier Söhne (23/28) am Dienstag im Alter von 62 Jahren nach schwerer Krankheit verstarb, erschüttert nicht nur seine Familie.

Beeindruckende Karriere

Aufgewachsen in Moosburg (Kreis Freising), hat er nach der Realschule beruflich eine beachtliche Karriere gestartet. Nach seiner Ausbildung in München zum Fernmeldehandwerker folgten das Fachabitur und die Fachhochschule. Als Diplom-Ingenieur für Elektrotechnik stieg Haberzettl bei Siemens Enterprise Networks auf, leitete den weltweiten Direktvertrieb und schaffte es bis in den Aufsichtsrat. Als die Sparte 2010 verkauft wurde, verließ er das Unternehmen: Er beendete seine berufliche Laufbahn, um umso mehr anzupacken – im Ehrenamt.

Engagement für erneuerbare Energien, Vogelschutz und Kommunalpolitik

Sein Engagement war vielfältig und lässt sich wohl am besten einem nachhaltigen Leben zuordnen – sei es bei den Grünen, wo er bis heuer Ortsvorsitzender war, beim Landesbund für Vogelschutz, bei dem er als Zweiter Kreisvorsitzender fungierte, oder bei der Energiewende Oberland, bei der er sich als Energie- und Fachberater für Fotovoltaikanlagen einbrachte. Die Fortbildungen dazu hatte er 2010 gemacht. In den Stadtrat rückte er 2010 für Ella Schlüter nach, wurde 2014 wiedergewählt und zog in den Kreistag ein. Sein Ruf als Verfechter einer soliden Finanzpolitik bescherte ihm einen Platz im Verwaltungsrat der Kreissparkasse Miesbach. Überall war er geschätzt – als Experte und als Mensch.

Lesen Sie auch: Haberzettl beim Grünen-Parteitag 2017 in Berlin - seine Positionen und sein Appell für mehr Gleichgewicht und den Kampf gegen den Klimawandel

Stadtratskollegin Astrid Güldner, die ihm als Grünen-Ortsvorsitzende nachfolgte, hebt zudem seine Zuverlässigkeit hervor: „Auf ihn konnte man sich 100-prozentig verlassen.“ Landrat Wolfgang Rzehak wird er als Weggefährte in Erinnerung bleiben, „der für die Sache gestritten hat, aber nicht mit Menschen“. Als Miesbachs Stadtrat nun Haberzettls Wunsch entsprach, das Mandat niederzulegen, würdigte ihn Bürgermeister Ingrid Pongratz als „feinen Kerl“, der mit seinem ausgleichenden Wesen eine große Lücke hinterlasse.

Geburtstag im Kreise der Familie

Bis zuletzt hat Haberzettl gehofft, die Krankheit zu überwinden. Geschafft hat er es nicht. Immerhin war es ihm noch vergönnt, zwei Tage vor seinem Tod seinen 62. Geburtstag feiern zu können – daheim, im Kreise seiner Familie.

Der Trauergottesdienst findet am Dienstag, 24. September, um 14 Uhr in der Stadtpfarrkirche Miesbach statt. Im Anschluss folgt die Beerdigung auf dem Waldfriedhof.

ddy

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unfall am Spitzingsee: Radler fährt Fußgängerin um - schwer verletzt
Schwerer Freizeitunfall am Spitzingsee: Ein Radler aus München (51) hat eine Fußgängerin (68) aus Ebersberg umgestoßen. Die Frau verletzte sich schwer im Gesicht.
Unfall am Spitzingsee: Radler fährt Fußgängerin um - schwer verletzt
Horror-Unfall auf A8: Neunjähriger gestorben - seine Verletzungen waren zu schlimm
Auf der A8 Höhe Irschenberg hat sich am Dienstag ein schwerer Unfall mit drei Fahrzeugen ereignet. Ein Kind (9) erlag nun seinen Verletzungen.
Horror-Unfall auf A8: Neunjähriger gestorben - seine Verletzungen waren zu schlimm
Gewerbegebiet Salzhub: Gemeinderat will bisherige Änderungen im Bebauungsplan zusammenfassen
Es soll ein Lifting für das Gewerbegebiet Salzhub in Irschenberg geben. Der Gemeinderat will die bisherigen Änderungen im Bebauungsplan zusammenfassen.
Gewerbegebiet Salzhub: Gemeinderat will bisherige Änderungen im Bebauungsplan zusammenfassen
Chaos-Fahrer schockt Verkehrsteilnehmer und Polizei auf A8 - dann macht er Hitler-Gruß
Er gefährdete mehrere Autofahrer auf der A8 durch seine Manöver - und macht den Hitler-Gruß zum Abschied. Doch der Franzose (47) kam nicht weit.
Chaos-Fahrer schockt Verkehrsteilnehmer und Polizei auf A8 - dann macht er Hitler-Gruß

Kommentare