1. Startseite
  2. Lokales
  3. Miesbach
  4. Miesbach

19-Jähriger prallt mit Audi A6 gegen Baum - Rettungskräfte können nichts mehr für Fahrer tun

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
An dieser Stelle bei Potzenberg (Gemeinde Irschenberg) kam der junge Mann ums Leben. © dak

Den Unfall selbst hat wohl keiner gesehen. Vielleicht kam deshalb für einen 19-jährigen Miesbacher jede Hilfe zu spät. Er prallte wohl mit seinem Audi A6 gegen einen Baum.

Miesbach - Die Polizei Miesbach berichtet: Am Sonntag, 15. März, um 7.39 Uhr wurde durch zwei Verkehrsteilnehmer ein im Straßengraben verunfallter Pkw an der Gemeindeverbindungsstraße zwischen Potzenberg und Frauenried mitgeteilt. Die alarmierten Rettungskräfte konnten im verunfallten Pkw den 19-jährigen Fahrer aus Miesbach nur noch tot bergen.

Den Unfallspuren zu Folge befuhr der junge Mann aus Miesbach zuvor mit seinem Audi A6 die Straße in Richtung Frauenried. Hierbei kam er nach links von der Fahrbahn ab. Der Pkw kippte dabei nach links und kollidierte mit dem Dach anschließend mit einem Baum. Der Pkw kam dann auf dem Dach im Straßengraben zum Liegen.

Miesbach: 19-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum - Jede Hilfe kommt zu spät

Zur Klärung des Unfallhergangs wurde von der Staatsanwaltschaft München II ein unfallanalytisches Gutachten angeordnet. Die Straße war zeitweise gesperrt.

An der Unfallstraße waren die Feuerwehren Irschenberg und Miesbach, ein Notarzt sowie zwei Rettungswägen. Der Unfallschaden beläuft sich auf ca. 2500 Euro. Am Pkw entstand ein Totalschaden.

Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich unter 08025/2990 zu melden.

Weitere Nachrichten aus der Region Miesbach lesen Sie hier.

Zu einem schweren Unfall zwischen einem Auto und der BOB kam es vor einiger Zeit in Miesbach. Der Zug fuhr frontal in den Pkw. 

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion