Großfahndung

Miesbacher (76) war mehrere Stunden vermissst

Am Montag zwischen 12 und 15 Uhr führte die Polizei Miesbach eine Großfahndung mit sechs Streifenwagen durch. Ein dementer Miesbacher hatte Reißaus genommen.

Update, 15.22 Uhr

Der Vermisste konnte in Miesbach, Untere Wies, wieder wohlbehalten aufgefunden werden. Für die Fahndung nach dem 76-jährigen waren bis zu sechs Polizeistreifen eingebunden.

Erstmeldung, 12.28 Uhr

Miesbach - Seit 12 Uhr ist in Miesbach ein 76-jähriger Miesbacher abgängig. Er ist dement, aber noch gut zu Fuß unterwegs. Bekleidet ist er mit einem weißen T-shirt, einer beigen kurzen Hose und Sandalen. Der Miesbacher ist ca. 170 cm groß, hat eine kräftige Figur und graue glatte nach hinten gekämmte Haare. Er ist Brillenträger.

Hinweise bitte an die Polizei Miesbach unter der Telefonnummer 08025-2990.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Quali: Haushamer sind stolz auf Top-Quote 
Der Landkreis ehrt die erfolgreichsten Mittelschüler. Die beste Quote bei den Quali-Absolventen hat die Gemeinde Hausham: 85 Prozent der Schüler haben dort die Prüfung …
Quali: Haushamer sind stolz auf Top-Quote 
Radwan: Rollentausch mit Irschenberger Bürgermeister
Wie wirken sich Bundesgesetze auf Landkreise aus? Dieser Frage geht der CSU-Bundestagsabgeordnete Alexander Radwan bei einem Rollentausch auf seiner dritten Sommertour …
Radwan: Rollentausch mit Irschenberger Bürgermeister
TV-Klassiker Komödienstadel kommt nach Miesbach
Er ist ein Klassiker im Bayerischen Fernsehen und ein Quotengarant zwischen Tatort und ZDF-Schnulze: Der „Komödienstadel“ kommt in den Waitzinger Keller - Blick hinter …
TV-Klassiker Komödienstadel kommt nach Miesbach
Nici (18) galt als geheilt - jetzt ist der Krebs zurück
Die Geschichte von Nicolas Kutter schien eine glückliche Wendung genommen zu haben: Nach jahrelangem Kampf gegen den Krebs galt der Schlierseer als geheilt. Jetzt hat …
Nici (18) galt als geheilt - jetzt ist der Krebs zurück

Kommentare