1. Startseite
  2. Lokales
  3. Miesbach
  4. Miesbach

Miesbacher Stadträtin heiratet Bürgermeister

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Bad Aiblings neue First Lady kommt aus Miesbach: Am Freitag haben sich Verena Assum und Stephan Schlier von Bürgermeister Gerhard Braunmiller (hinten) in der Kreisstadt standesamtlich trauen lassen.
Bad Aiblings neue First Lady kommt aus Miesbach: Am Freitag haben sich Verena Assum und Stephan Schlier von Bürgermeister Gerhard Braunmiller (hinten) in der Kreisstadt standesamtlich trauen lassen. © Max Kalup

Miesbach – Es ist eine Hochzeit mit politischer Dimension. Im Miesbacher Rathaus haben sich am Freitagvormittag Stadträtin Verena Assum (34) und Bad Aiblings Bürgermeister Stephan Schlier (33) das Ja-Wort gegeben.

Die standesamtliche Trauung nahm Miesbachs Bürgermeister Gerhard Braunmiller im großen Saal des Rathauses vor. Braut und Bräutigam, die beide das CSU-Parteibuch haben, lernten sich bereits vor sieben Jahren auf politischem Parkett über die Junge Union kennen – ein Kontakt, aus dem erst nach einigen Jahren mehr wurde. „Wir hatten schon immer wieder miteinander Kontakt, aber gefunkt hat es erst später“, sagt Verena Assum, die ab sofort Verena Schlier heißt und weiterhin ihr Mandat im Miesbacher Stadtrat wahrnehmen will.

Feier im Kreis Rosenheim, dort ist die Inzidenz niedriger

Bürgermeister Braunmiller wünschte dem Brautpaar, das nicht nur die Politik als Tagesgeschäft, sondern auch die Liebe zu Heimat, Tracht und Brauchtum verbindet, alles erdenklich Gute. Zum Feiern ging es anschließend rüber in den Landkreis Rosenheim – nicht aus politischen Paritätsgründen, sondern aus praktischen Erwägungen: Im Nachbarlandkreis darf die Gastronomie öffnen.

Nächstes Jahr folgt das kirchliche Ja-Wort

Die kirchliche Hochzeit soll 2022 folgen – dann aber in Bad Aibling. Doch vorher darf das Brautpaar sich noch auf ein weiteres freudiges Familienereignis freuen. Denn das junge Ehepaar steht kurz vor der Geburt ihres ersten Kindes, das in Kürze zur Welt kommen soll.

Auch interessant

Kommentare