1. Startseite
  2. Lokales
  3. Miesbach
  4. Miesbach

Miesbacher Volksfest startet mit neuer Küche

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Auf geht’s zum Volksfest: (v.l.) Hopf-Geschäftsführer Tilo Ruttmann, Hacker-Pschorr-Gebietsverkaufsleiter Daniel Schrott, Hacker-Pschorr-Verkaufsdirektor Harry Stadlmayer, Robin Pisch vom Gewerbeamt, Bürgermeisterin Ingrid Pongratz sowie die Wirtsleute Sabine und Bernhard Kollmann. foto: al

Miesbach - Am Freitag, 28. Juni, heißt es in Miesbach wieder: Auf geht's zum Volksfest. Durch die Rückkehr auf die Waitzinger Wiese gibt es heuer im Festzelt 500 Plätze mehr. Dass diese nicht voll werden, befürchtet die Wirtsfamilie Kollmann nicht.

Gut war die Stimmung am Freitagvormittag im Gasthof Bräuwirt bei der offiziellen Programmvorstellung für das Miesbacher Volksfest. Dass diese auch in der Festwoche vom 28. Juni bis 7. Juli so bleibt, davon sind die Wirtsfamilie Kollmann, Bürgermeisterin Ingrid Pongratz und die Vertreter der Brauereien überzeugt. „Die Miesbacher mögen ihr Volksfest“, sagte Pongratz. „Eben weil es ein Fest für das Volk ist.“

Probleme wie aktuell in Gmund erwartet sie nicht. „Unser Volksfest hat eine andere, positive Tradition“, betonte die Bürgermeisterin. Zudem seien wieder die einheimischen Bedingungen dabei, Feinkost Moser verkauft Käse, das BRK Miesbach Lose und der Skiclub ist mit dem Alm-Café vertreten. Auch dass die zusätzlichen 500 Plätze im Zelt - die durch die Rückkehr auf die Waitzinger Wiese möglich werden - leer bleiben, glaubt Wirtin Sabine Kollmann nicht. „An das denke ich gar nicht, wir sind sehr positiv.“ Denn im vergangenen Jahr sei das Fest ebenfalls gut besucht gewesen, meinte Kollmann.

Daher ändert sich am Programm auch nichts. Die Höhepunkte wie das Merkur-Schafkopfrennen, der Seniorennachmittag sowie der Auftritt von Tropical Rain bleiben. Allerdings darf die Partyband heuer eine halbe Stunde länger spielen - bis 23.30. Neu ist allerdings die Küche: Um die Bewirtung kümmert sich nun die Landmetzgerei Kainz aus Grafing.

Das Festzelt bleibt auch nach dem letzten Volksfesttag stehen. Am darauffolgenden Wochenende finden nämlich die 38. Deutsche Kolping Fußballmeisterschaft in Miesbach statt.

jpa

Auch interessant

Kommentare