Überrascht vom Erfolg: Marie-Christine Wolf hat es bei der Wahl zur Miss Germany unter die Top Ten Bayerns geschafft. Aus Spaß hatte sich die 33-Jährige beworben, ohne Gedanken an den Titel. Foto: Thomas Plettenberg
+
Überrascht vom Erfolg: Marie-Christine Wolf hat es bei der Wahl zur Miss Germany unter die Top Ten Bayerns geschafft. Aus Spaß hatte sich die 33-Jährige beworben, ohne Gedanken an den Titel.

Marie-Christine Wolf ist unter Top Ten für Bayern

Miss Germany: Miesbacherin Marie-Christine Wolf bayernweit in Top 10

  • Dieter Dorby
    vonDieter Dorby
    schließen

Bei der Wahl zur Miss Germany 2021 ist der Landkreis doppelt am Start. Dabei ist nicht nur das Tegernseer Tal vertreten, sondern auch die Kreisstadt. Marie-Christine Wolf aus Miesbach tritt ebenfalls an und freut sich über viele Stimmen im bis Montag laufenden Online-Voting.

  • Marie-Christine Wolf aus Miesbach tritt bei der Wahl zur Miss Germany 2021 an
  • Die 33-Jährige führt den Friseurbetrieb ihrer Familie im Herzen Miesbachs in vierter Generation
  • Die Miesbacherin hat es unter die letzten zehn Bewerberinnen Bayerns geschafft.
  • Online-Voting noch bis Montag, 21. September, 15 Uhr

Miesbach – Marie-Christine Wolf ist keine Kandidatin, an die man sofort denkt bei der Wahl zur Miss Germany. Die 33-Jährige führt nunmehr in vierter Generation das Friseurgeschäft ihrer Familie am Marktplatz in Miesbach, hat mehrere Angestellte und ist beruflich erfolgreich. Warum also eine Miss-Wahl?

„Daran ist die Heimatzeitung nicht ganz unschuldig“, sagt Wolf. Im März, zu Beginn des Corona-Lockdowns, hatte sie einen Bericht über die amtierende Miss Germany, Leonie von Hase aus Kiel, gelesen. Was sie dabei faszinierte: Sie ist die erste Miss Germany, die bei ihrem Sieg älter als 30 Jahre war und Mutter ist. „Das fand ich toll. Deshalb habe ich auf die Homepage zur Miss Germany geschaut und da stand: Bewirb Dich! Und ich dachte mir: Warum nicht?“

Marie-Christine Wolf: Aus Spaß mal bei Miss Germany mitgemacht - mit Erfolg

Aus Spaß meldete sie sich an und war total überrascht, als sie im Mai erfuhr, dass sie es von 15 000 Bewerberinnen bundesweit unter die letzten 160 geschafft hatte. Das bedeutet: in die Top Ten von Bayern. „Damit hätte ich nie gerechnet.“

Dabei wollte Wolf ihre Teilnahme erst noch möglichst geheim halten. Doch das war nach einem Wochenend-Treffen der Kandidatinnen in Hamburg inklusive Foto-Shooting und Online-Postings nicht mehr zu schaffen. „Aber meine Mitarbeiter unterstützen mich und voten regelmäßig. Und sie sagen: Wir halten den Laden am Laufen, wenn ich gewinnen sollte.“

Miss Germany: Online-Voting noch bis Montag, 15 Uhr

Dazu braucht Marie-Christine Wolf möglichst viele Stimmen. Noch bis Montag, 21. September, 15 Uhr, läuft das Online-Voting auf missgermany.de, an dem auch Nanette Willberg aus Tegernsee, die zweite Kandidatin aus dem Landkreis, teilnimmt.

Von der Wahl ist die 33-Jährige voll überzeugt – gerade weil sie mitten im Leben steht. „Das neue Miss-Konzept ist eine tolle Plattform für starke Frauen. Ich war in Hamburg überwältigt von meinen Mitkandidatinnen. Da sind viele tolle Persönlichkeiten dabei.“

Marie-Christine Wolf: Positive Grundeinstellung als Schlüssel zum Erfolg

Wobei Wolf selbst einen spannenden Lebenslauf zu bieten hat. 13 Jahre war sie im In- und Ausland unterwegs, lebte in New York, ließ sich in Stuttgart, Linz und London zur Stylistin ausbilden. Dann arbeitete sie fünf Jahre im hippen San Francisco, um in Berlin ihren Meister zu machen. Nun ist sie zurück in Miesbach, ihrer Heimatstadt. „Ich habe viel von der Welt gesehen“, sagt sie, „und ich will hier nicht mehr weg.“

Was sie auf ihrer 13 Jahre währenden Reise gelernt hat, lässt sie auch in ihre Arbeit und in ihr Team einfließen: „Ich habe festgestellt, dass man selbst die powervollste Person für sich sein kann. Mit einer positiven Grundeinstellung kann man jedes Ziel erreichen.“ Fehler gehörten dazu. „Aus denen habe ich gelernt und das Positive mitgenommen.“

Die Wahl zur Miss Germany will sie nicht fokussiert angehen – im Gegenteil. „Ich nehme es, wie es kommt. Für mich ist das ein Abenteuer.“ Und wer weiß, was passiert.

Auch interessant

Kommentare