Schilder-Aktion Miesbach
+
Diese Aktion findet in Miesbach statt.

AKTION ZU CORONA

Mit Schildern im Waitzinger Park ein Zeichen setzen für Zusammenhalt in Miesbach - und gegen Fake News

  • Dieter Dorby
    vonDieter Dorby
    schließen

Immer mehr Leute beobachten mit Sorge, wie sich im Zuge der Corona-Pandemie abstruse Falschnachrichten und Verschwörungstheorien ausbreiten und somit eine Vielzahl an Menschen verunsichern. Eine Schilder-Aktion von zwei Stadträtinnen will dem am morgigen Mittwoch entgegentreten.

Mit einer Schilder-Aktion wollen Miesbachs Familienreferentin Malin Friese und Zweite Bürgermeisterin Astrid Güldner (beide Grüne) am morgigen Mittwoch dazu ein Gegengewicht setzen. Von 15 bis 17 Uhr kann jeder, der sich daran beteiligen will, in diesem Zeitraum im Waitzinger Park neben dem Habererplatz ein Schild mit Botschaft aufstellen.

Inhaltlich sollen die Schilder die Sorgen und Ängste widerspiegeln oder aber Mut machen, um die Ausnahmesituation zu überstehen. Damit sollen sie ein Gegengewicht bilden „zu Fake News und Verschwörungstheorien“, die in Netzwerken und Sozialen Medien veröffentlicht werden. „Denn diese Fake News verfolgen radikalisierende, destabilisierende und aufwieglerische Zwecke, die nicht zu unserem demokratischen Grundverständnis passen“, stellen die Veranstalterinnen und Stadträtinnen fest. Ziel sei es, Sorgen und Ängste ernst zu nehmen und sich gegenseitig zu unterstützen.

ddy

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare