Anzeige und Entzug der Fahrerlaubnis

Mit über 1,1 Promille: Miesbacher aus dem Verkehr gezogen

Über 1,1 Promille hatte ein Miesbacher am Mittwochabend im Blut. Bei einer Verkehrskontrolle zogen ihn Polizisten aus dem Verkehr.

Miesbach - Das berichtet die Polizei: Am 07.11.2018 gegen 23.30 Uhr wurde ein 41-jähriger Miesbacher einer allgemeinen Verkehrskontrolle im Stadtgebiet Miesbach unterzogen. Während der Kontrolle konnten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch wahrnehmen. 

Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,1 Promille. Nach der anschließenden Blutentnahme im Krankenhaus Agatharied und der Sicherstellung seines Führerscheins konnte der Mann wieder nach Hause. 

Den 41-Jährigen erwarten nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr sowie der Entzug seiner Fahrerlaubnis.

Alle News und Geschichten aus Miesbach und Umgebung lesen Sie täglich aktuell und nur bei uns.

mm

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa / David Ebener

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Auto vor Bäckerei geparkt: Langfinger machen sich über Nacht daran zu schaffen
Da staunte die Halterin wohl nicht schlecht: Als sie am Morgen zu ihrem Auto kam, musste sie feststellen, dass gleich beide Kennzeichen gestohlen wurden.
Auto vor Bäckerei geparkt: Langfinger machen sich über Nacht daran zu schaffen
Landschaftspflegeverband: Zwei Bewerber für Geschäftsführerposten
Ein halbes Jahr haben die Verantwortlichen mit der Eintragung des Landschaftspflegeverbands im Vereinsregister gekämpft. Jetzt soll er auch bald einen Chef haben.
Landschaftspflegeverband: Zwei Bewerber für Geschäftsführerposten
Tag vier im Sparkassen-Prozess: Bromme war nach Abgang als Berater tätig - nur für was?
Tag vier im Prozess um die Miesbacher Sponsoring-Affäre um Jakob Kreidl und Georg Bromme. Es geht um einen teuren Beratervertrag und die Frage, was der Ex-Chef dafür …
Tag vier im Sparkassen-Prozess: Bromme war nach Abgang als Berater tätig - nur für was?
Münchnerinnen verlaufen sich am Wendelstein - dann kommt die Nacht
Zwei Münchnerinnen (20 und 25) sind bei Traumwetter auf den Wendelstein gestiegen. Doch beim Abstieg ignorierten sie gleich zwei wichtige Bergsteigerregeln. Die …
Münchnerinnen verlaufen sich am Wendelstein - dann kommt die Nacht

Kommentare