+
Voller Einsatz: Beim Vollkontakt-Schwertkampf um den Pokal von Miesbach gibt es packende Duelle.

Lehrreiches Lagerleben

Mittelalterliches Klosterfest in Miesbach: Ausflug in eine andere Zeit

  • schließen

Eintauchen in das urige Lagerleben, einen historischen Handwerkermarkt und die faszinierende Falknerei können die Besucher beim Mittelalterlichen Klosterfest in Miesbach.

Miesbach – Erneut eintauchen in das urige Lagerleben, einen historischen Handwerkermarkt und die faszinierende Falknerei können die Besucher beim Mittelalterlichen Klosterfest in Miesbach. Bereits zum achten Mal findet es in diesem Jahr auf der Klosterwiese an der Münchner Straße statt – zum zweiten Mal unter der Leitung des Vereins Die Waldecker. Ihre Schwerter dürfen die Ritter wieder von Freitag bis Sonntag, 2. bis 4. August, zücken.

Ebenfalls interessant: Der Bericht vom Klosterfest 2018

Mittelalterliches Klosterfest in Miesbach: Ausflug in eine andere Zeit

„Es gibt ein breit gefächertes Programm für das Kleinkind bis zur Oma“, sagt Vorsitzender Bernt Horeth. Vier Musikgruppen sind den ganzen Tag unterwegs und sorgen mit mittelalterlichen Gesängen, Lauten- und Dudelsackklängen sowie den Stimmen der Gaukler und Märchenerzähler für das richtige Ambiente. Für das Wohl der Besucher ist mit allerlei mittelalterlichen Speisen und Getränken gesorgt.

Der Höhepunkt wird wieder der Pokal von Miesbach sein, den rund 40 Teilnehmer beim Vollkontakt-Schwertkampf erobern wollen. Im Modus Fünf-gegen-fünf geht es am Ende darum, „wer am längsten steht“, erklärt Horeth. „Es wird auf die historische Richtigkeit Wert gelegt.“ Die Mannschaften kommen unter anderem aus Österreich, Tschechien und Frankreich. Aber auch die Waldecker selbst sind vertreten.

Für Kinder gibt es zudem ein Karussell, Schminken, eine Schiffschaukel, Wurfspiele und Armbrustschießen. Die Falkner von Waldeck bieten außerdem eine hautnahe Begegnung mit lebenden Greifvögeln, und zwei Feuerspektakel werden die Besucher begeistern. Und auch Henker Severinus stellt wieder alte Folterinstrumente und Hinrichtungsmethoden vor. Wer über den Markt schlendert findet dort Schmuck, Schmiedearbeiten, Bürstenbinderei, eine Kräutergärtnerin, Holzhandwerk sowie Ritterzubehör für Klein und Groß.

Lesen Sie auch: Waldecker-Chef zu Klosterfest: „Wir haben sogar noch aufgerüstet“

Weitere Infos

Das Mittelalterliche Klosterfest in Miesbach hat am Freitag, 2. August, von 18 bis 23 Uhr geöffnet, am Samstag von 10 bis 23 Uhr und am Sonntag von 10 bis 20 Uhr. Die Tageskarte kostet für Erwachsene acht, für Kinder fünf und für Familien 16 Euro. Die Dauerkarte gibt es für 16, zehn und 30 Euro. Für die Abendkarte werden fünf Euro für Erwachsene und vier für Kinder fällig – sie gilt freitags und Samstag ab 18 Uhr. Schwerbehinderte zahlen den Kinderpreis.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sanieren, umbauen oder zusperren?
Bayrischzell will sein Schwimmbad erhalten – am liebsten mittels einer Sanierung. Doch die Förderung fällt geringer aus als erwartet. Der Umbau in ein Naturfreibad kommt …
Sanieren, umbauen oder zusperren?
Vor dem Krankenhaus hat‘s gekracht
Ein kurzer Moment der Unachtsamkeit, und schon war‘s passiert. Zwei Verletzte und zwei Schrottautos lautet die Bilanz eines Unfalls vor dem Krankenhaus Agatharied.
Vor dem Krankenhaus hat‘s gekracht
Die besten Skigebiete nahe München - Geheimtipps und Pisten-Porträts inklusive
Der Schnee staubt hoffentlich bald wieder in den Skigebieten im Umland von München. Bis dahin zum Planen: Die Top-Skigebiete und Geheimtipp-Pisten nahe München.
Die besten Skigebiete nahe München - Geheimtipps und Pisten-Porträts inklusive
Weihnachtsmärkte im Landkreis: Alle Termine, alle Infos
Es weihnachtet wieder sehr - von Otterfing bis Bayrischzell, von Irschenberg bis Bad Wiessee. Ein Überblick mit allen Christkindlmärkten im Landkreis Miesbach samt …
Weihnachtsmärkte im Landkreis: Alle Termine, alle Infos

Kommentare