Morgenrot über dem Wendelstein
1 von 14
Das Morgenrot über dem Wendelstein.
Sonnenaufgang am Seehamer See
2 von 14
Der Sonnenaufgang am Seehamer See.
Morgenhimmel über Irschenberg
3 von 14
Feurig: der Morgenhimmel über Irschenberg.
Schliersee im Farbrausch
4 von 14
Wie am Meer: der Schliersee im Farbrausch.
5 von 14
6 von 14
7 von 14
8 von 14

Föhnlage sorgt für beeindruckendes Himmelsschauspiel

Morgenrot verzückt den Landkreis: Die schönsten Fotos unserer Leser

  • schließen

Wenn schon kein Schnee fällt, geizt der Himmel dieser Tage wenigstens nicht mit anderen Reizen. Der Föhn zaubert ein beeindruckendes Morgenrot. Die schönsten Bilder unserer Leser.

Landkreis - Frühlingsgefühle im Dezember: Was Wintersportlern den Angstschweiß ins Gesicht treibt, freut die Hobby-Fotografen im Landkreis. Gleich mehrfach konnten sie zuletzt ein farbintensives Schauspiel am Morgenhimmel bewundern. Der starke Föhn ließ die Wolken über den Bergen in allen denkbaren Rot-Tönen leuchten. Ein beeindruckendes Schauspiel. Die schönsten Bilder unserer Leser haben wir in dieser Bilderstrecke zusammengefasst. Ob Wendelstein, Seehamer See oder Schliersee: Die einzigartige Stimmung lässt jede Landschaft in besonderem Licht erscheinen.

Lesen Sie auch: Deutschland-Wetter völlig verrückt: Totale Temperatur-Wende

Morgenrot verzückt den Landkreis: Die schönsten Fotos unserer Leser

Die Chancen stehen gut, dass sich das himmlische Schauspiel noch ein paar Mal wiederholt. Die Föhnlage soll laut Wetterprognosen noch bis zum Wochenende anhalten. Auf Schnee im Dezember können wir allerdings nur hoffen. Wer das Morgenrot mit eigenen Augen sehen will, sollte also nach dem Aufstehen gleich ans Fenster eilen und die Kamera griffbereit haben. Oder gleich mit geöffneten Fensterläden oder Vorhängen schlafen und sich von den zarten Rottönen sanft aufwecken lassen. Wer sich traut, könnte angesichts der hohen Nachttemperaturen fast bei offenem Fenster schlafen. Dann fehlt zum perfekten Sommergefühl eigentlich nur noch eines: das Zwitschern der Vögel. 

Lesen Sie auch: Chancen auf Weiße Weihnachten 2019: Experte bekräftigt bittere Prognose

Unser Leser Eckart Schwab aus Miesbach hat zu seinem Morgenrot-Foto mit dem Wendelstein als Kulisse noch einen fast poetischen Text mitgeschickt: „Wenn der Föhnwind vom Süden heraufkommt und durchs Inntal zu uns gelangt entstehen solch wunderbare farbige Wolkenbilder. Bei Homer ist es die rosenfingrige Eos. In der bayerischen Sage spricht man davon, dass die Engel in der Glut der roten Wolken die Weihnachtsplatzerl backen. Ist das nicht schön gesagt?“ Wir finden: ja!

Josef Huber schreibt zu seinem Bild: „Heute Morgen hatte ich besonderes Glück, dass der Himmel im richtigen Augenblick die ganze Palette an Farben ans Firmament zauberte als das Licht sich durch den schmalen Spalt zwischen Himmel und Erde seinen Weg bahnte.“

sg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Die Charme-Offensive des Landesvaters
Die Kreis-CSU hat sich beim Neujahrsempfang auf Gut Kaltenbrunn auf den Kommunalwahlkampf eingestimmt. Mittendrin Ministerpräsident und Parteichef Markus Söder.
Die Charme-Offensive des Landesvaters