+
Großaufgebot an Feuerwehren: Die Hackschnitzelheizung der Schreinerei Schober in Müller am Baum brennt.

35 Feuewehrler, Rettungskräfte und Polizei vor Ort

Müller am Baum: Feuerwehr-Großeinsatz bei Schreinerei

  • schließen

Miesbach - Eine starke Rauchentwicklung an der Schreinerei Schober im Industriegebiet Müller am Baum hat ein Großaufgebot an Feuerwehren auf den Plan gerufen. Das ist passiert.

Es hat massiv gequalmt - und das aus einer Schreinerei. Genauer: aus der Hackschnitzelheizung des Betriebs. Die drei Feuerwehren aus Wall, Wies und Miesbach rückten mit insgesamt 35 Mann an. Unter der Einsatzleitung des Wieser Kommandanten Alois Fuchs wurde schnell die Ursache gefunden:

Großaufgebot an Feuerwehren: Die Hackschnitzelheizung der Schreinerei Schober in Müller am Baum brennt.

Offenbar gelangte Glut aus dem Ofen in die Förderschnecke, die aus dem Silo die Hackschnitzel in die Heizung transportiert. Das Feuer setze sich langsam in Richtung Silo fort. „Das Problem war, dass wir nicht rangekommen sind“, sagt Fuchs. Daher habe man erstmal von außen gelöscht, bis Techniker die Förderschnecke stilllegen konnten.

„Wir haben dann den Hackschnitzel-Zulauf geschlossen und die Schnecke in Richtung Heizung auslaufen lassen.“ So konnte der Schwelbrand schnell unter Kontrolle gebracht werden. Der Rettungsdienst stand bereit. Die Polizei war ebenfalls vor Ort. Schaden und die genaue Brandursache können erst festgestellt werden, wenn die Techniker und Kaminkehrer Zugang zur Förderschnecke bekommen.

kmm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kirchhof-Vortrag in Miesbach: Flüchtlingskrise kein Übergangsproblem
Die Europäische Union steckt in der Krise. Vier Gründe sind dafür nach Ansicht von Paul Kirchhof ausschlaggebend. Der ehemalige Verfassungsrichter schreibt die Union …
Kirchhof-Vortrag in Miesbach: Flüchtlingskrise kein Übergangsproblem
Wasserchlorung: Gemeinderäte wütend über Dürrs Antrag
Der „Dringlichkeitsantrag“ von Michael Dürr zur Schlierseer Wasserversorgung hat im Gemeinderat eine heftige Diskussion ausgelöst. Um die Sache ging‘s dabei allenfalls …
Wasserchlorung: Gemeinderäte wütend über Dürrs Antrag
Bayrischzell nimmt neues Loipenspurgerät in Betrieb
Wer sich um 100 Kilometer Langlaufloipe kümmern muss, darf bei der technischen Ausrüstung nicht sparen. Das dachte sich auch die Gemeinde Bayrischzell und kaufte nun ein …
Bayrischzell nimmt neues Loipenspurgerät in Betrieb
Frontalzusammenstoß: Fischbachauer übersieht einen Rottacher
Beim Abbiegen Richtung Fischbachau übersieht ein 39-Jähriger Autofahrer aus Fischbachau ein entgegenkommendes Fahrzeug. Der Fahrer aus Rottach-Egern konnte nicht mehr …
Frontalzusammenstoß: Fischbachauer übersieht einen Rottacher

Kommentare