+
Fassungslos: Rektorin Judith Streicher und Peter Köpferl.

Bislang keine heiße Spur zu den Tätern

Nach Graffiti-Attacke: Polizei sucht weiter Zeugen

  • schließen

Parsberg - Grundschule, Kindergarten und Friedhofsmauer in Parsberg haben unbekannte Sprayer am Wochenende besprüht. Noch hat die Polizei keine heiße Spur zu den Tätern.

Die Hinterlassenschaften der Täter sind nicht zu übersehen. Unbekannte Sprayer haben am vergangenen Wochenende Grundschule, Kindergarten und die Friedhofsmauer in Parsberg mit Graffiti beschmiert. Bislang hat die Polizei noch keine heiße Spur. Entscheidende Zeugenhinweise seien noch nicht eingegangen, sagt Reinhard Schuster, stellvertretender Leiter der Miesbacher Inspektion auf Nachfrage unserer Zeitung. Die Polizei gehe aber davon aus, dass es sich bei den Tätern um Jugendliche gehandelt haben muss. 

Dass sich die Ermittlungen in solchen Fällen etwas hinziehen, sei keine Seltenheit, so Schuster. „Da braucht man einen langen Atem.“ Um mögliche Zeugenbeobachtungen umgehend aufzunehmen, steht die Polizei in engem Kontakt mit der Schule. Sollten die Täter erwischt werden, erwartet sie eine saftige Strafe. Je nach Alter reicht das Maß von Sozialstunden über Jugendarrest bis hin zu Geld- oder sogar Haftstrafe. Hinzu kommt der beträchtliche Schadensersatz in Höhe von circa 21 500 Euro. Schuster ist sicher: „Da muss einer länger hinzahlen.“ 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

An diesem Strand herrscht Badverbot - interessiert aber keinen
Auf der Wiese am Schliersee-Nordufer neben der Bootsanlegestelle ist nicht nur am Wochenende der Teufel los. Dabei hat die Gemeinde hier ein Badeverbot verhängt. …
An diesem Strand herrscht Badverbot - interessiert aber keinen
Lkw fährt auf Lkw: Unfall auf A8 Richtung Salzburg
Einige Kilometer nach Irschenberg ist gegen am Nachmittag ein Lkw auf einen anderen heftig aufgefahren. Offenbar an einem Stauende. Feuerwehr und Polizei sind alarmiert. 
Lkw fährt auf Lkw: Unfall auf A8 Richtung Salzburg
Das hier sind die besten Abiturienten im Landkreis
Jeweils sechs Schüler der Gymnasien Miesbach und Tegernsee haben ihr Abitur mit Glanz und Gloria abgeschlossen und einen Notenschnitt von 1,0 bis 1,4 erreicht.
Das hier sind die besten Abiturienten im Landkreis
SPD warnt vor Szenario: Agatharied wird an Investoren verkauft
Immer mehr Kommunal-Politiker betonen vehement: Das Kreiskrankenhaus muss in kommunaler Hand bleiben und darf nicht verkauft werden. Zuletzt auch die SPD bei ihrer …
SPD warnt vor Szenario: Agatharied wird an Investoren verkauft

Kommentare