Viel freier Platz: Bräuwirt-Chefin Hanni Huber (l.) hat Apotheker Josef Spöckner den großen Saal überlassen. Mit der zentralen Lage am Marktplatz wollen beide möglichst vielen Kunden unkomplizierte Schnelltests bieten.
+
Viel freier Platz: Bräuwirt-Chefin Hanni Huber (l.) hat Apotheker Josef Spöckner den großen Saal überlassen. Mit der zentralen Lage am Marktplatz wollen beide möglichst vielen Kunden unkomplizierte Schnelltests bieten.

Wegen Corona-Regeln

Neuer Service für Kunden: Schnelltests im Bräuwirt soll Einkaufen in Miesbach attraktiver machen

  • Dieter Dorby
    vonDieter Dorby
    schließen

Seit die Kunden zum Einkaufen einen negativen Corona-Schnelltest vorzeigen müssen, ist in Miesbachs Innenstadt so gut wie nichts mehr los. Die Einzelhändler hoffen nun auf ein neues Angebot: Drei Apotheken wollen mit einer gemeinsamen Aktion das Schnelltesten einfach machen. Eine Station ist der Bräuwirt.

Miesbach – Die Schnelltests als Eintrittskarte zum Einkaufen haben sich in Miesbachs Innenstadt noch nicht durchgesetzt. Im Gegenteil, wie Uschi Liebhardt, Inhaberin des Trend-Mode-Ladens am Marktplatz und Zweite Vorsitzende des Gewerbeverbands Gemeinschaftswerbung Miesbach (GWM), feststellt: „Der Marktplatz ist jetzt tot.“ Spontan komme kaum einer mehr zum Einkaufen. „Es lässt sich keiner testen, nur weil eine neue Jeans sucht.“

Das Problem ist aus Sicht der Geschäftsleute klar: Die Schnelltestpflicht stellt eine Hürde dar, die Kunden abschreckt – zu umständlich, zu aufwendig. Helfen wollen nun drei Apotheken: Die Bienen-Apotheke am Bahnhof, die Spitzweg-Apotheke am Marktplatz/Heimbucherwinkl und die Alte Stadt-Apotheke am Stadtplatz teilen sich die Nachmittagstermine unter der Woche. Die sind laut Fritz Grasberger, Inhaber der Alten Stadt-Apotheke, für einen allein kaum abzudecken, „weil viele unserer Teilzeitkräfte nur vormittags arbeiten“.

Unkompliziertes Testen - 24 Stunden Gültigkeit

Ziel ist es, durch schnelles, unkompliziertes Testen Kunden in die Innenstadt zu bringen. Dazu hat Josef Spöckner, Inhaber der Spitzweg-Apotheke, eine besondere Lösung gefunden: Schnelltests im Saal des Bräuwirts. Eigentlich wollte er neben dem Bräuwirt einen Pavillon für Tests aufstellen, aber Wirtin Hanni Huber hat ihm gratis den derzeit ungenutzten Saal angeboten. Das bedeutet: trockener Testort mit viel Platz. „Wir müssen in diesen Zeiten ja zusammenhalten“, sagt Huber, die umliegende Geschäfte dadurch unterstützen will. Einzige Bedingung: Der Zutritt erfolgt über den Hintereingang.

Einmal testen, zwei halbe Tage einkaufen

Laut Spöckner ist diese Kooperation eine gute Chance, dem Handel in der Nachbarschaft zu helfen: „Die POC-Tests gelten 24 Stunden. Wenn man es geschickt aufteilt, kann man an zwei Tagen Besorgungen erledigen.“ Dies begrüßt auch Liebhardt, die nun hofft, dass sich die Aktion schnell herumspricht und Anklang findet.

Derzeit, so stellt Angela Maier, Inhaberin der Bienen-Apotheke, fest, nimmt die Nachfrage nach Schnelltests zu. Täglich komme sie auf rund 50, samstags auf 100 Tests. Deshalb habe sie neues Personal eingestellt.

ddy

Hier wird gratis getestet:

Spitzweg-Apotheke: montags bis freitags 8.15 bis 11.30 Uhr, Nachmittagstermin: Dienstag, 15 bis 17 Uhr; Terminvergabe z 08 00 / 8 09 19 83, 0 80 25 / 35 31, www.reihen testung.de; weitere Infos: www.spitzwegapotheke-miesbach.de.

Bienen-Apotheke: montags bis freitags 8 bis 11 Uhr, samstags 8 bis 12.30 Uhr, Nachmittagstermin: Montag, 15 bis 18 Uhr; Terminvergabe: apo-schnelltest.de/bienenapo theke-miesbach, www.bie nenapotheke-miesbach.de.

Alte Stadt-Apotheke: montags bis freitags 9.30 bis 11.30 Uhr, Nachmittagstermin: Freitag, 15 bis 17 Uhr; Terminvergabe: www.apo
theke-miesbach.de und www.reihentestung.de.

Die Tests sind kostenlos.

ddy

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare