+
Bald wieder offen: Im März will der Franzose Tanguy Doron im Waitzinger Bräu am Miesbacher Stadtplatz ein neues Restaurant eröffnen.

Jahrelanger Leerstand bald vorbei

Oh la la: Franzose pachtet den Waitzinger Bräu

  • schließen

Miesbach - Pünktlich zum Start ins neue Jahr tut sich etwas im Haus Waitzinger am Miesbacher Stadtplatz. Das leer stehende Brauhaus bekommt einen neuen Pächter - und der ist Franzose.

Leicht von den Lippen geht Tanguy Doron der Name „Waitzinger Bräu“ noch nicht. „Für misch ein bisschen ein Zungenbrescher“, sagt der Franzose schmunzelnd. „Aber ich werd‘s scho lernen.“ Bis März hat der bisherige Betreiber des Restaurants „La Petite France“ in Freising dazu noch Zeit. Dann wird er am Miesbacher Stadtplatz 12 sein neues Restaurant eröffnen. Den Pachtvertrag habe er bereits unterschrieben, verkündet Doron in einer Videobotschaft auf Facebook. Am 8. Januar sperrt er sein Restaurant in Freising endgültig zu. Voraussichtlich am 1. März geht es im Waitzinger Bräu los. Ganz sicher ist das aber noch nicht, sagt Doron. Es gebe noch einiges zu tun.

Auf eine Woche hin oder her wird es den Miesbachern ohnehin nicht ankommen. Nach fast zwei Jahren Leerstand im Waitzinger Bräu hatte so mancher die Hoffnung auf eine baldige Neueröffnung aufgegeben. Zumal auch die Zukunft des Haus Waitzinger selbst noch ungeklärt ist. Wie berichtet, hat Eigentümer Korbinian Kohler das denkmalgeschützte Gebäude aus dem Jahr 1785 bereits im Mai 2015 zum Preis von 3,15 Millionen Euro zum Verkauf ausgeschrieben. Ein Abnehmer hat sich bislang jedoch offenbar nicht gefunden.

Den neuen Pächter scheint das jedoch nicht zu kümmern. Er freut sich auf seine neue Aufgabe in Miesbach. „Es ist ein wunderschönes, uriges Gemäuer“, schwärmt Doron über seine neue Wirkungsstätte. Anders als in Freising will er hier seine Gäste aber nicht mehr nur mit Muscheln, Coq au vin und Flammkuchen verwöhnen. Vielmehr verspricht er ihnen eine „bayerisch-französische Küche“, wobei der bayerische Anteil  mit 70 bis 80 Prozent klar überwiegen soll. Auch den Biergarten will Doron wieder beleben. Seine Zutaten möchte er bei „einigen sehr guten Firmen“ einkaufen, für eine Brauerei hat er sich aber noch nicht entschieden.

Mit Doron dürfen sich die Miesbacher wohl tatsächlich Hoffnung auf eine langfristige Lösung für den Waitzinger Bräu machen. Sieben Jahre lang kochte er in Freising auf. Dort erlebte der Franzose alle Höhen und Tiefen der Gastronomie. Weil sein Lokal vor der Pleite stand, bat er laut einem Bericht von Focus Online den TV-Koch und Restauranttester Christian Rach um Hilfe - mit Erfolg. Doron krempelte seinen Laden um und war endlich auf der Siegerstraße. Doch die entpuppte sich am Ende doch als Sackgasse. Doron befolgte einen weiteren von Rachs Tipps und zog mit seinem Restaurant ins Freisinger Zentrum um. Ein Schuss in den Ofen, wie sich herausstellen sollte. Die Abhängigkeit von der Laufkundschaft war hier zu groß - das Geschäft brach ein. 

Dennoch werden viele Freisinger ihren Franzosen vermissen. „Bitte nicht böse sein“, sagt der in seinem Video. Auch er selbst sei traurig über seinen Abschied, freue sich aber auch über einen Neustart in Miesbach. Doron hofft, dass es seinen künftigen Gästen genauso geht - und dass er auch hier möglichst oft folgenden Satz zu hören bekommt: „Merci Tanguy.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gärtnerei-Sperre nach Ortstermin aufgehoben
Die Inhaber der Gärtnerei Unützer in Miesbach dürfen aufatmen: Die Absperrung auf ihrem Grundstück ist wieder aufgehoben worden.
Gärtnerei-Sperre nach Ortstermin aufgehoben
Am Haushamer Bahnhof entsteht ein neues Ärztezentrum
Am Bahnhof in Hausham entsteht auf 1750 Quadratmetern durch die Raiffeisenbank Oberland ein Ärztezentrum. So soll vermieden werden, dass Ärzte in reichere Regionen …
Am Haushamer Bahnhof entsteht ein neues Ärztezentrum
Einbruch in Schlierseer Hof - Täter auf der Flucht mit Hotel-Kleinbus
Ein Unbekannter ist in der Nacht auf Montag in den Schlierseer Hof eingebrochen - und flüchtete mit dem hoteleigenen Kleinbus. Die Polizei fahndet danach, Kennzeichen: …
Einbruch in Schlierseer Hof - Täter auf der Flucht mit Hotel-Kleinbus
Dachauerin kracht in Auto von Haushamerin - Krankenhaus
Bei einem Unfall am Montagnachmittag in Hausham ist eine 64-Jährige leicht verletzt worden. Die Unfallverursacherin erwartet ein Strafverfahren.
Dachauerin kracht in Auto von Haushamerin - Krankenhaus

Kommentare