+
Zwei Wissenswelten: Stadtbücherei-Leiterin Tanja Bott mit einem gedruckten Brockhaus-Band und der neuen Online-Enzyklopädie auf dem Bildschirm.

Zugang für Mitglieder kostenlos

Online-Wissen: Darum setzt die Stadtbücherei auf Brockhaus

  • schließen

Google oder Wikipedia: Wissen im Internet kostet nichts. Doch mit der Qualität ist es so eine Sache. Die Stadtbücherei Miesbach setzt lieber auf Brockhaus, erklärt Tanja Bott.

Miesbach– „Google, wie alt ist Angela Merkel?“ „Siri, wie viele Kilometer sind es von der Erde zum Mond?“ Wer heute etwas wissen will, braucht nicht mehr im Lexikon zu blättern. Er spricht einfach mit seinem Smartphone. Die Stadtbücherei Miesbach geht auch mit der Zeit und hat sich nun die Brockhaus Online-Enzyklopädie angeschafft. 300 000 Stichwörter und 33 000 Mediendateien sind per Mausklick abrufbar. Wie sie Kinder und Jugendliche für die klassische Alternative zu Google und Co. begeistern will, erklärt Bücherei-Leiterin Tanja Bott (44) im Interview.

-Frau Bott, wissen die Jugendlichen heute überhaupt noch, was der Name Brockhaus bedeutet?

Nicht mehr alle. Wir werden bei Führungen von Schulklassen tatsächlich immer wieder gefragt, was denn ein Brockhaus ist. Das ist nicht verwunderlich: Die 21. Auflage von 2005 war die letzte offizielle Druckausgabe. Ein 30-bändiges Werk kauft sich heute kaum mehr jemand für das heimische Wohnzimmer.

-Aber in der Stadtbücherei steht es sicher noch im Regal.

Das schon. Aber unsere Ausgabe ist von 1996 und daher eigentlich längst veraltet. Auch aus Kostengründen haben wir uns deshalb dafür entschieden, auf die Online-Version umzustellen. Die ist immer aktuell.

-Ihren Zweck erfüllt sie aber nur, wenn sie die Leute auch nutzen. Gerade die Jugendlichen greifen da doch viel lieber auf Google oder Wikipedia zurück.

Im Alltag auf jeden Fall. Wenn es aber um das Verfassen von Referaten und Hausarbeiten geht, ist es wichtig, auf geprüfte Informationen zurückgreifen zu können, die zitierfähig sind. Hier ist der Brockhaus auch heute noch unschlagbar. Um den Schülern dieses Qualitätsbewusstsein zu vermitteln, bieten wir Rechercheführungen an – aktuell in erster Linie für die Oberstufe im Gymnasium. Wir überarbeiten gerade die Konzepte für die anderen Klassenstufen und bauen die Recherche im Brockhaus auch dort mit ein.

-Wie können die Schüler dieses Wissen mit nach Hause nehmen? Eine Ausleihe ist bei der Online-Enzyklopädie nicht möglich.

Selbstverständlich kann man die für einen interessanten Passagen einfach ausdrucken. Alternativ kann man mit gültigem Bibliotheksausweis auch von zuhause aus auf die Brockhaus-Plattform zugreifen. Das ist eine erhebliche Erleichterung im Vergleich zur Buchform. Da muss man im Zweifel viele Seiten kopieren oder sich die Informationen händisch herausschreiben. Ausleihen kann man sich die Bände nämlich nicht. Da ist das Risiko einfach zu groß, dass einer verloren geht.

Abrufbar ist die Brockhaus Online-Enzyklopädie der Stadtbücherei Miesbach unter https://miesbach.brockhaus.de.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

So stimmungsvoll feierte Bad Wiessee sein Waldfest
Wie ein Waldfest trotz ungünstigem Wetter gelingen kann, zeigte am Wochenende das Wiesseer Waldfest am Sonnenbichl. Kalt war es und teilweise regnerisch – aber Spaß …
So stimmungsvoll feierte Bad Wiessee sein Waldfest
„Die Rumplhanni“: Hier gibt‘s einen Blick hinter die Kulissen
Das Stück „Die Rumplhanni“, das der Miesbacher Trachtenverein zum Jubiläum 100 Jahre Stadterhebung aufführt, ist auch beim Bühnenbau eine besondere Herausforderung. …
„Die Rumplhanni“: Hier gibt‘s einen Blick hinter die Kulissen
Beim dritten Besuch vor den Traualtar, jetzt Diamantene Hochzeit
Eine ungewöhnliche Liebesgeschichte hält jetzt schon seit 60 Jahren. Ein Schlierseer Paar, dass sich per Brief verlobte und schon beim dritten Treffen heiratete, feiert …
Beim dritten Besuch vor den Traualtar, jetzt Diamantene Hochzeit
Unfallflucht auf Aldi Parkplatz
Unfallflucht in Miesbach! Die Polizei sucht nach Zeugen. Wer hat etwas gesehen?
Unfallflucht auf Aldi Parkplatz

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.