Dortmund besiegt "Fluch von Berlin" - Triumph für Tuchel

Dortmund besiegt "Fluch von Berlin" - Triumph für Tuchel
Der Ottobrunner Anton Voggenreiter ist tot. 

Polizei bat um Hinweise

Vermisster 31-jähriger Ottobrunner wurde tot gefunden

Ottobrunn - Anton Voggenreiter, der 31-Jährige aus Ottobrunn, wurde seit Sonntagnachmittag vermisst. Die Polizei hat nun eine traurige Nachricht zu überbringen: Anton ist tot. 

Nach Informationen der Polizei hatte sich Anton Voggenreiter zuletzt in der Ferienwohnung der Familie am Schliersee im Landkreis Miesbach aufgehalten. Eine Absuche des Geländes mit Bergwacht, Rettungshunden und Polizeihubschrauber verlief erfolglos. Die Suche wurde im Bereich Hennererhof, den angrenzenden Wanderwegen und Berggipfeln fortgesetzt. Am Mittwochmorgen erreichte die Redaktion von der Polizei dann die traurige Nachricht.

Der 31-Jährige soll gegen 2 Uhr in München tot an der S-Bahn-Strecke gefunden worden sein. 

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Tiroler Stüberl wird ein Basislager für Bergenthusiasten
Das Tiroler Stüberl am Sudelfeld wird komplett umgebaut. Daraus entsteht der Mountain Club Bayrischzell mit innovativem Konzept. Johannes Rabl von der Firma Latona hat …
Das Tiroler Stüberl wird ein Basislager für Bergenthusiasten
Pünktlich zum Sommer: Neues im Strandbad
Das Schlierseer Strandbad ist gerüstet. Seit Christi Himmelfahrt hat die bei Bade- und Feierabend-Gästen beliebte Einrichtung geöffnet, und so haben die ersten schon die …
Pünktlich zum Sommer: Neues im Strandbad
Bürgerauto in Schliersee: Vorhaben kommt voran
In Schliersee soll es ab Sommer ein Bürgerauto geben. Das können dann die Bürger, aber auch Urlauber nutzen, um kleine Fahrten zu erledigen. Mitorganisator Philippe …
Bürgerauto in Schliersee: Vorhaben kommt voran
Der Tourismus spart sich zurück in die 1990er-Jahre
Statt unsere herrliche Landschaft und Kultur mit Leidenschaft touristisch zu vermarkten, schauen wir zu, wie uns andere überholen – selbst wenn sie nur einen Hügel und …
Der Tourismus spart sich zurück in die 1990er-Jahre

Kommentare